Alcatel-Lucent entlastet IP-Kernnetze von Breitband-Internet- und Multimedia-Verkehr

Converged Backbone Transformation – konvergentes Optik-Backbone für IP-Netze

28.09.2009 | Redakteur: Andreas Donner

Mit der Converged Backbone Transformation Solution integriert Alcatel-Lucent eine intelligente Steuerebene zwischen der optischen Schicht und der IP-Schicht von Core-Netzen
Mit der Converged Backbone Transformation Solution integriert Alcatel-Lucent eine intelligente Steuerebene zwischen der optischen Schicht und der IP-Schicht von Core-Netzen

Alcatel-Lucents Lösung für ein konvergentes IP/Optik-Backbone soll die Kernnetze der Diensteanbieter entlasten, die durch die explosionsartige Zunahme von Video- und anderen bandbreitenintensiven Applikationen mehr und mehr überlastet sind. Die Lösung namens „Converged Backbone Transformation Solution“ ist ein wesentlicher Bestandteil der „High Leverage Network“-Strategie von Alcatel-Lucent. Schlüsselelemente dieser Strategie sind bereits bei führenden Diensteanbietern im Einsatz.

Der Internet-Videoverkehr nimmt drastisch zu. Gleichzeitig steigt auch der Bedarf an dynamischen IP-basierten Diensten wie Geschäftsanwendungen, Telemedizin, Videoüberwachung, Anwendungen für die geschäftliche Zusammenarbeit (Collaboration und Telepräsenz), Cloud Computing, Speicherung von Daten im Netz, Fernbackup, Schutz von Rechenzentren und so weiter, die alle sehr hohe Anforderungen an die Dienstgüte (QoS) stellen. Backbone-Netze, auch Kern- oder Core-Netze genannt, müssen diese beiden Verkehrsarten in geeigneter Weise abwickeln können, wodurch die Belastung der Core-Router, über die fast der gesamte Verkehr läuft, größer wird. Eine ständige Erweiterung der Kapazität dieser Router ist teuer und macht das Backbone zu einem Kostenfaktor mit schlechter Kapitalrendite (RoI).

„Der Verkehr in den Kernnetzen wird weiter zunehmen; wir sehen da keine Änderung. Wir müssen sicherstellen, dass unsere Kapazität den Bedarf unserer Kunden deckt und ihren Wachstumserwartungen entspricht“, erklärt Pieter Poll, Chief Technology Officer bei Qwest. „Wir haben neue Wege untersucht, um den zunehmenden Verkehr zu bewältigen und dem Bedarf unserer Kunden gerecht zu werden. In diesem Zusammenhang haben wir angekündigt, dass wir beim Ausbau unseres flächendeckenden Backbone-Netzes mit Alcatel-Lucent zusammenarbeiten. Durch den Einsatz von LambdaXtreme und den 7750 Service Routern von Alcatel-Lucent wollen wir 100 Gbit/s erreichen, eine Spitzengeschwindigkeit innerhalb unserer Branche.“

weiter mit: Das konvergente Backbone

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2041306 / Architektur)