Alle Head-Geeks-Beiträge im Überblick

Das Internet der Dinge ist ein Internet der Gateways

IoT läuft aktuellen Netzwerktrends entgegen

Das Internet der Dinge ist ein Internet der Gateways

Thread heißt die neue Spezifikation, die die „letzte Meile“ im Internet der Dinge (IoT, Internet of Things) überbrücken soll. Viele namhafte Unternehmen unterstützen den Ansatz, darunter ARM, Big Ass Fans, Google und Samsung. Allerdings ist Thread eher spekulative Zu­kunfts­musik als clevere Einsatzmöglichkeit bereits vorhandener Protokolle und Standards. lesen

Online-Betrug und Phishing vermeiden

5 Internet-Tipps

Online-Betrug und Phishing vermeiden

Mit den Ferien beginnt auch für Cyber-Kriminelle eine heiße Phase. Internet-Betrug und Phishing haben Hochkonjunktur, denn die Menschen surfen unbedachter und steuern Webseiten an, die beispielsweise Informationen über das nächste Reiseziel versprechen. In diesem Beitrag finden sich einige Tipps und auch Tools für mehr Sicherheit im Netz. lesen

Was Admins jetzt tun müssen, um nicht den SDN-Tod zu sterben!

Das haben „der Tod der Rockmusik“ und die SDN-Zukunft gemeinsam

Was Admins jetzt tun müssen, um nicht den SDN-Tod zu sterben!

Software-Defined Networking wird die Arbeit aller Netzwerkverantwortlichen radikal ändern. Admins, die jetzt nicht programmieren lernen und sich den neuen SDN-Herausforderungen voll und ganz stellen, werden von der neuen Technik so überrollt und verdrängt werden, wie die gute alte Rockmusik von der Electronic Dance Music. lesen

Wieso d!conomy nach mehr IT-Sicherheit verlangt

CeBIT 2015

Wieso d!conomy nach mehr IT-Sicherheit verlangt

Die CeBIT öffnet wieder ihre Tore. Dieses Jahr lautet das Motto der IT-Messe „d!conomy“. Doch was genau verbirgt sich hinter dem Begriff? Und welche Bedeutung und vor allem Gefahren hat das für uns IT-Profis? lesen

Datenbankadministrator und IT-Team wieder vereint

Nieder mit den IT-Silos

Datenbankadministrator und IT-Team wieder vereint

Mehr und mehr Unternehmen setzen verstärkt auf den Trend, ihre Arbeitsumgebungen sehr stark auf spezialisierte Anwendungen und Apps auszurichten. Dies erschwert im Fall des Falles jedoch die Fehlersuche und benötigt eine enge Verzahnung der einzelnen IT-Bereiche. lesen

SIEM für schmale Budgets

SolarWinds Log & Event Manager

SIEM für schmale Budgets

Mit neuen Erweiterungen für SolarWinds Log & Event Manager will der Hersteller budgetorientierte Unternehmen bei der Bewältigung wichtiger Sicherheitsherausforderungen unterstützen. Die neuen Erweiterungen sollen eine schnellere SIEM-Bereitstellung und eine vereinfachte Einrichtung von Korrelationsregeln ermöglichen. lesen

Infrastructure-as-a-Service – die Königsklasse des Cloud Computings

Achtung, fertig, Cloud!

Infrastructure-as-a-Service – die Königsklasse des Cloud Computings

Software-as-a-Service (SaaS) und Platform-as-a-Service (PaaS) sind auf breiter Front etablierte Cloud-Dienste. Aktuell richten sich die Augen auf Infrastructure-as-a-Service (IaaS). Zwar behindern Skepsis und Sicherheitsbedenken die Verbreitung, doch langfristig wird keiner an IaaS vorbeikommen. lesen

Gut geschult ist halb geschützt

Datensicherheit auf Mobilgeräten

Gut geschult ist halb geschützt

Mehr als je zuvor wird die Sensibilisierung der Mitarbeiter zu einem entscheidenden Faktor bei der Sicherung des Unternehmensnetzwerks und der Abwehr von Cyber-Angriffen. Dabei spielt die Durchsetzung von Richtlinien für die elektronische Kommunikation eine große Rolle. lesen

IT-Profis liegen falsch bei Unternehmenssicherheit

SolarWinds-Umfrage zu Vertrauen in die Informationssicherheit

IT-Profis liegen falsch bei Unternehmenssicherheit

SolarWinds hat die Ergebnisse einer Umfrage zum Thema Vertrauen in die Informationssicherheit veröffentlicht. Die Antworten von 168 IT-Profis ergaben, dass deren Vertrauen in die Sicherheitsmaßnahmen und -prozesse ihres Unternehmens sehr hoch ist. lesen

Warum ein

Verfügbarkeit ist heute mehr als bloßes "Up and Running"

Warum ein "Network Management & Monitoring"-Tool Pflicht ist

Wohl jedes Unternehmen hatte schon einmal einen Netzwerkausfall. Und egal ob davon "nur" die Mitarbeiter betroffen waren, oder ob es sich um Ausfälle in Kunden-Bereichen handelte: immer kostete es Geld! Deshalb müssen Ausfälle so weit wie möglich reduziert werden – und als „Ausfall“ zählt heute bereits eine inakzeptabel geringe Performance! lesen