Netzwerkproblem (hier: Kein WAN nach Windows XP Update)



  • Bei meinem Bruder am PC hab ich neulich ein Windowsupdate gemacht und seitdem funktioniert das Internet komischerweise nicht mehr.

    Wir haben einen Router an den vier PCs angeschlossen sind. Das Netzwerkkabel, der Router selber usw. sind ok, denn unter "Netzwerkumgebung" bei den "Netzwerkverbindungen" wird mir eine Verbindung angezeigt. Klicke ich nun mit Rechtsklick darauf und öffne Status dann ist das was seltsames. Unter "Aktivität" werden ja wei Zahlen angezeigt, und zwar gesendete und empfangene Pakete. Bei Senden ist da ne Zahl, die stetig steigt und bei Empfangen ist immer nur Null zu sehen. Wenn ich reparieren klicke, dann kommt die Warnmeldung:
    "Die Problembehebung konnte nicht fertig gestellt werden, da die folgende Aktion nicht abgechlossen werden konnte: Löschen des ARP-Caches".

    Diese Meldung kommt auch wenn ich den ARP-Cache manuell mit dem Befehl "netsh interface ip delete arp cache" in der Eingabeaufforderung lösche. Treiber aktualisieren hat auch nichts gebracht sowie die Verbindung zu deaktivieren und anschließend wieder (re)aktivieren.

    Ich kann nichtmal mehr im I-Explorer per Eingabe der Standartgateway-Adresse den Router anwählen oder in der Eingabeaufforderung per Eingabe der Standartgateway kriege ich keine Antwort wenn ich Päckchen per Ping absende.

    Wisst ihr da ne Lösung?

    (wir haben einen SMC Barricade Broadband Router (R1.96h2) und alle Windows XP Prof. drauf)



  • Hi,

    ist die Software-Firewall von XP aktiviert, bzw. entsprechend eingerichtet?

    Gruss Rüdiger



  • XP Prof mit dem 2. Update ? Hast du schon mal versucht, die integrierte XP-Firewall auszuschalten und SÄMTLICHE ANDERE EVTL. VORHANDENE Softwarfirewalls RESTLOS zu deinstallieren ?
    //oops.. doppelt gemoppelt 😉



  • Also wenn ich unter Systemsteuerung auf "Windows-Firewall" gehe, dann kommt folgende Meldung:

    "Aufgrund eines unbekannten Problems können die Einstellungen des Windows-Firewalls nicht angezeigt werden."

    Da kann ich nur ok klicken und die Warnmeldung ist weg.
    Besteht die Möglichkeit die Firewall von XP zu entfernen?



  • Ich hoffe Du hast da nicht noch irgendwelche anderen Software-Firewalls am laufen, z.B. Norton PFW oder Zonealarm. Die deaktivieren naemlich die XP Firewall und dann kommt es zu solchen Problemen.
    Ausserdem koenntest Du Dir das hier noch anschauen.



  • Ja, ich habe Zonealarm noch. Danke für den Link, werde es sofort ausprobieren.

    edit:

    Wenn ich jetzt reparieren mache, arbeitet der da was wie z.B. Caches löschen und irgendwas mit DNS usw.
    Dann wird der Vorgang von dieser Meldung unterbrochen:

    "Die Verbindung konnte nicht repariert werden. Wiederholen sie den Verbindungsversuch.

    Wenden Sie sich an die Person, die das Netzwerk verwaltet, wenn das Problem weiterhin besteht."

    Wenn ich jetzt auf Windows-Firewall gehe, kommt da ein Menü. Unter "Allgemein" kann ich aber die Schaltflächen nicht anklicken, d.h. ich kannn den Firewall nicht deaktivieren? Was muss ich jetzt tun?



  • Das mit dem reparieren geht bei mir auch nie, obwohl sonst alles ok ist.

    Besser Du nimmst DOS Commands dafür:

    C:>ipconfig /release

    C:>ipconfig /renew

    Ab jetzt solltest Du eine gültige IP Adresse vom DHCP Server ( Router) bekommen haben.(Dies passiert allerdings auch beim Starten des PCs)
    Ist dies nicht der Fall, dann mußt Du weitersuchen.

    Grob gesagt kommt folgendes in Frage:

    • Netzwerk/Treiber/TCP/IP Protokoll defekt

    • Firewall blockiert Traffic/DHCP

    • Router: DHCP Server nicht eingeschaltet

    • Verbindung zwischen Router und PC nicht ok

    Die letzen beiden eher unwahrscheinlich, aber ich sitze ja nicht davor und weiß nicht, wie genau Du beobachtest.

    Da Du ja einen Zusammenhang siehst zwischen Windows Update und dem Fehler, liegt es nahe, das da softwaremäßig was in die Fritten gegangen ist.
    Evtl. ist das TCP/IP Protokoll beschädigt oder nicht mehr aktiv.

    Wenn Du schonmal dabei bist:

    Bitte mal den DOS Befehl

    C>ipconfig /all

    auf dem betroffenen PC ausführen, kompletten Ausgabetext kopieren und hier in Deine Antwort einfügen.So bekommt man schonmal einen groben Überblick.

    Grüße

    TWELVE



  • Habs nach stundenlanger Recherche und Rumprobiererei rausgefunden. Das lag am blöden Servie Pack 2 von XP, das ich als Update geladen habe. In der Tat war da der integrierte XP Firewall das Porblems. Ich hab das Servicepack einfach entfernt und alles ging wieder.

    Vielen Dank für euere kompetente Hilfe. Ohne euch wäre ich nie auf diesen blöden Firewall gekommen…



  • Normal isses auf jeden Fall nicht, da SP2 ja kein Beta oder so mehr ist.Habe selber auch schon mehrere Updates von SP1 auf SP2 gemacht und hatte diese Probleme nicht.Egal, mir gefällt SP1 auch besser.

    Grüße

    TWELVE



  • …In der Tat war da der integrierte XP Firewall das Porblems.

    Ich denke, dass es das nur auf den ersten Blick war, der Schluss daraus ist aber nicht zulässig. Mit dem SP2 werden soviele Bugs beseitigt und Löcher gestopft, dass man sich das unbedingt installieren sollte.
    Das Problem liegt sicher an ZA: erstens gräbt die sich pflichtgemäss sehr tief ins System, zweitens machst du den Bock zum Gärtner, oder hast du schon mal versucht, ZA selber am Nach-Hause-Telephonieren zu hindern? Du wirst es nicht schaffen…. Eine Firewall, die sich grade selber NICHT beschränken lässt... seltsam, hm ?

    Deine Aufgabe muss also sein, zuerst (!) ZA komplett zu de-installieren, danach (!) dann SP2 zu installieren und zu konfigurieren, u.U. auch mal die Netzwerkverbindungen neu zu installieren .. ist ja kein grosser Akt. Dann wird es gehen... WENN du ZA komplett aus dem System kriegst gg



  • Hast Du vieleicht einen SIS 900 Onboard-Netzwerk-Chip für die Ethernet-Verbindung zum Router? Dann hab ich eine Lösung.



  • Ja ich…? .. hab nämlich das selbe Problem.. bitte poste die Lösung... es ist ein SIS 😉


Log in to reply