Wie kann ich am SMC7004BREU zwei FTP-Server betreiben



  • Hallo,

    ich möchte an meinem Router SMC7004BREU zwei LanDrives als FTP-Server betreiben.
    In meinem Router bei "Virtual Server" habe ich die beiden LanDrives mit je einer festen IP ...1 und ...2 und jeweils dem Port 21 freigegeben. Es ist immer nur der erste FTP mit der festen IP .1 zu erreichen. Den zweiten FTP (IP .2) erreiche ich nur, wenn ich ich den ersten FTP (IP .1) unter Virtual Server deaktiviere. Gibt es eine Lösung, wie ich beide FTP´s gleichzeitig erreichen kann?



  • Hi,
    @magamon:

    In meinem Router bei "Virtual Server" haben die beiden LanDrives mit je einer festen IP ...1 und ...2 und jeweils Port 21 freigegeben.

    das kann nicht funktionieren. Ein Port kann immer nur zu einer IP weitergeleitet werden.

    Gruss Rüdiger



  • Hallo,
    gibt es noch andere Ports, die für FTP-Server freigegeben sind? Mit einem anderen Port müßte doch dann der zweite FTP erreichbar sein, oder?



  • Hi,

    Standard waeren Port 20 und 21. Dabei ist Port 20 der "Data-Port" zur Datenuebertragung und Port 21 der "Command- bzw. Control-Port" zur Befehlsuebertragung.

    Ob Deine FTP-Server Software irgendetwas anderes zulaesst musst Du selber schauen. Waere aber eher ungewoehnlich.

    Gruss Rüdiger



  • Hallo,
    den Port 8080 läßt er noch zu. Damit klappt es aber nicht 😞



  • @magamon:

    den Port 8080 läßt er noch zu.

    Wer ist "er"?

    Damit klappt es aber nicht 😞

    Der Port 8080 wird haeufig als HTTP-Proxie benutzt und bei vielen Routern dient er z.B. zur Fernwartung (Zugriff auf das WebGUI). Ob das auch bei dem 7004BR der Fall ist weiss ich jetzt nicht.

    Es gibt div. FTP-Server Hard- und Software bei der man die Ports 20 und 21 durch andere ersetzen kann. Wenn das bei Dir nicht der Fall ist kannst Du nichts machen.

    Gruss Rüdiger



  • Wenn sich der Server-Port nicht verändern läßt ( was mit Sicherheit trotzdem zu machen ist, da auf den kleinen NAS Boxen ein kleines Linux läuft..), dann gäbe es noch die Möglichkeit, NAPT für die Umsetzung des zweiten Ports zu nutzen.

    In dem Fall kann man einen externen Port in einen internen umsetzen, zusammen mit der Weiterleitung des Ports, also z.B.

    Port 1: 21

    Port 2 : 121

    Port 21 external –-> Port 21 internal an 192.168.0.2

    Port 121 external --> Port 21 internal an 192.168.0.3

    Das muß aber vom Router bzw. von der Firmware des Routers unterstützt werden.Ist leider nicht bei jedem Router der Fall, aber doch bei vielen.

    Grüße

    TWELVE


Log in to reply