Kann Router nicht finden (hier: Probleme mit Zugriff auf DN-11004)



  • Ich habe meinen DN-11004 eine manuelle IP vergeben und nun isser wech. Ein Netzwerkscan hat nix gebracht. Kann ich dieses Teil manuell irgendwie zurücksetzen? Neben dem WAN-Port ist ein nettes Knöpfchen, nur was macht das?

    Greetz



  • Halte das "nettes Knöpfchen" 3sec. lang gedrückt, und der Router stellt sich zurück auf die Werkeinstellungen.

    Alle von Dir vorgenommenen Einstellungen zuvor gehen dabei verloren.



  • Ich habe meinen DN-11004 eine manuelle IP vergeben und nun isser wech.

    Isser nech…. WELCHE IP und welche Subnetmask hast du ihm gegeben, und welche IP + Subnetmask hat der PC, mit dem du ihn suchen willst?



  • Der Router hat jetzt die IP 192.168.0.254 und SUB demzufolge 255.255.255.0
    Er ist KEIN DHCP-server. Bei mir ist alles statisch.
    Meine Rechner haben die 192.168.0.1, 2, 3,…
    @GuidoB: so hatte ich das ganze schon eingestellt. trotzdem war er wech wie nicht da.

    Ich hab mir die Probleme und Lösungen in anderen Threads mal angeschaut und nachgebaut. Trotzdem geht das nicht richtig. Er findet zwar die Seiten, aber wartet bis zum Timeout. wie hoch sollte denn der MTU-wert sein?

    Greetz



  • wie hoch sollte denn der MTU-wert sein?

    Für welche Zugangsart..?

    Für Cable z.B. 1500 ( =Standard MTU für Ethernet) , für DSL im Regelfall 1492 ( 1500- 8 Byte PPPoE Header).Allerdings gibt es DSL Provider, die eine niedrigere MTU erfordern.Wenn der PC korrekt eingestellt ist, dann wird 1492 (oder auch 1500) auch dann funktionieren, wenn die Provider MTU kleiner als 1492 ist, da der PC dann die korrekte MTU per Discovery herausfindet.
    Normalerweise setzt der Router die MTU auf 1492, sobald man PPPoE als WAN Zugangsart auswählt ( MTU=default).Allerdings gibt es oft genug Bugs ähm Features in der Router-Firmware, so das man die MTU besser manuell auf 1492 stellt.

    Falls DSL, welcher Provider..?

    Grüße

    TWELVE



  • Hi Twelve,

    MTU steht auf 1492.

    habe DSL 1000 (eigentlich lite) von t-online. Habe aber bisher nichts dazu gefunden.

    hat dieser MTU-wert eigentlich was damit zu tun, das ein request bis zum timeout dauert?

    Muß ich allses mal nächste Woche prüfen, da ich am wochenende nicht da bin.

    Greetz



  • MTU steht auf 1492.

    Das ist ok für T-Online.

    hat dieser MTU-wert eigentlich was damit zu tun, das ein request bis zum timeout dauert?

    Kann.Aber was heißt "bis zum timeout"..? timeout heißt, Seite wird nicht angezeigt, weil ausgetimed.

    Geh mal auf folgende URL:

    Klick

    Dor bekommst Du eine Seite mit Parametern angezeigt.Diese Werte kopieren ( nur den Text, kein Screenshot) und hier in Deine Antwort einfügen.

    Grüße

    TWELVE



  • Hallo Twelve,

    hier die Antworten:

    SpeedGuide.net TCP/IP Analyzer

    TCP properties for IP = 84.180.235.232 ()
    Browser/OS = Mozilla/5.0 (Windows; U; Windows NT 5.0; de; rv:1.8.0.7) Gecko/20060909 Firefox/1.5.0.7
    Notes: Read the Analyzer FAQ if the above is not your IP address.
    TCP options string = 020405ac0103030001010402
    MTU = 1492
    MTU is optimized for PPoE DSL broadband. If not, consider raising MTU to 1500 for optimal throughput.
    MSS = 1452
    MSS is optimized for PPPoE DSL broadband. If not, consider raising your MTU value.
    Default TCP Receive Window (RWIN) = 32767
    RWIN Scaling (RFC1323) = 0 bits
    Unscaled TCP Receive Window = 32767

    For optimum performance, consider changing RWIN to a multiple of MSS.
    Other RWIN values that might work well with your current MTU/MSS:
    511104 (MSS x 44 * scale factor of 😎
    255552 (MSS x 44 * scale factor of 4)
    127776 (MSS x 44 * scale factor of 2)
    63888 (MSS x 44)
    bandwidth * delay product (Note this is not a speed test):

    Your TCP Window limits you to: 1310.68 kbps (163.835 KBytes/s) @ 200ms
    Your TCP Window limits you to: 524.272 kbps (65.534 KBytes/s) @ 500ms
    MTU Discovery (RFC1191) = ON
    Time to live left = 58 hops
    TTL value is ok.
    Timestamps (RFC1323) = OFF
    Selective Acknowledgements (RFC2018) = ON
    IP type of service field (RFC1349) = 00000000 (0)

    –-----------------------------------------------------

    Diese Antworten sind ohne Router, da ich die Seite mit Router nicht aufrufen kann wegen Timeout.

    Aber was heißt "bis zum timeout"..? timeout heißt, Seite wird nicht angezeigt, weil ausgetimed.

    Richtig. Irgendwann hat mein Browser den DSL-Kanal voll 😄 und meint Seite kann nicht angezeigt werden. :mad:



  • Also was jetzt? Ist der Router "wech" - wie du anfangs schriebst - , und wie äussert sich das, oder kommst du lediglich nicht ins Internet, wie du jetzt die ganze Zeit schreibst? Das ist nicht dasselbe, und die Lösung des Problems liegt nahe, hat - wenn der Router "wech" ist - gar nix mit der MTU zu tun, kann aber erst gegeben werden, wenn du mal 'ne komplette Auskunft gibst und keine Häpppchen? 😞
    WIE hast du WO die IP VON WELCHER IP ZU WELCHER IP verstellt, WAS sind die nun neuen festen DNS-Server und WAS ist das nun neue Gateway in den IP-Settings der jeweiligen PCs, WAS ist in deiner/en Softwarefirewall/s ( so du welche hast, und wenn ja, WELCHE? ) WIE eingestellt?



  • @GuidoB: War ja auch so. Erst durch den reset des Routers (lt. Auskunft von Twelve) habe ich die Möglichkeit gehabt, diesen neu einzustellen. Nun kann ich Ihn WIEDER anpingen, konfigurieren, … und sogar fast ins Internet.

    Der Router hat (wie gehabt) die statische IP 192.168.0.254 und ist KEIN DNS-Server
    Mein Fileserver hat die IP 192.168.0.253
    Meine Rechner haben die statischen IP's 192.168.0.1 ++
    Die entsprechnde Netmask (wie solls anders sein) ist 255.255.255.0

    FS und andere haben als Gateway-Einstellungen die IP des Routers (logisch).

    Leider habe ich immer noch keine korrekte Konnektivität per Router zum Internet, trotz empfohlener Einstellungen die ich in einigen Threads dieses Forums gelesen hab. Die Seiten werden zwar ermittelt, nur mein Browser bekommt beim laden keine Daten mehr und sagt Timeout.

    Softwarefirewall ist zum testen des Routers abgeschaltet, da der Router als Packetfilter dienen soll.

    Ich hoffe die Daten sind jetzt vollständig.



  • Der Router […] ist KEIN DNS-Server

    Aha. Und… wie hast du das geschafft, ihn die DNS NICHT serven zu lassen? Es ist was anderes, wenn die PCs das Servierte nicht annehmen!

    Ich hoffe die Daten sind jetzt vollständig.

    Wie kommst du da drauf ? Ich hatte mit Vorbedacht eine ganze Reihe von Wörtern gross geschrieben.
    z.B. und nur u.a.:

    Softwarefirewall ist zum testen des Routers abgeschaltet, da der Router als Packetfilter dienen soll.

    WELCHE? WAS ist eingestellt? b.t.w. wer sagt, dass Ausschalten einer Softwarefirewall ( es sein denn, es ist die WIN-XP-interne ) überhaupt geht? Hier hast du das nicht gelesen.
    Und zitier ich mich noch mal selber:

    WAS sind die nun neuen festen DNS-Server

    ????
    DAS wäre eine beinahe vollständige Auskunft gewesen…. gg

    Es genügt eben nicht, nur schnell mal die vom DHCP gegebenen IP-Adressen in feste zu verwandeln... da muss man auch noch jeweils ggf. die Firewall sauberst (!) anpassen, die DNS-Server-IP ( min. 1, besser 2, am besten 3 ) angeben und die Gateway-IP anpassen.

    Schon mal hier gelesen?
    http://www.dsl-webseiten.de/forum/showthread.php?s=&threadid=2051



  • Jetzt kommt mal ein längeres Posting: :Wand:



  • Aha. Und… wie hast du das geschafft, ihn die DNS NICHT serven zu lassen? Es ist was anderes, wenn die PCs das Servierte nicht annehmen!

    Einfach… Im Register "DHCP Einstellungen" habe ich DHCP Server disabled asso ausgemacht. 🙂
    Hingegen der "DNS Proxy" in den "Grundeinstellungen" ist an. Sollte er ja wegen der automatischen Einwahl zu T-Online auch ?!?

    WELCHE? WAS ist eingestellt? b.t.w. wer sagt, dass Ausschalten einer Softwarefirewall ( es sein denn, es ist die WIN-XP-interne ) überhaupt geht?

    ZoneAlarm Security Suite unter W2K. Eingestellt is nix weiter was den Router betrifft, weil zum testen aus.
    Und ob das geht. Man braucht nur die GUI zu beenden und den gestarteten Dienst stoppen 🙂

    WIE hast du WO die IP VON WELCHER IP ZU WELCHER IP verstellt, WAS sind die nun neuen festen DNS-Server und WAS ist das nun neue Gateway in den IP-Settings der jeweiligen PCs

    WIE: Durch manuelle Eingabe? :Ahnung:
    WO: Beim Router in "Grundeinstellungen" -> "Eigene IP Adresse"
    bei meinen PCs in den Eigenschaften des TCP/IP Protokolls 🙂
    WAS: Die neuen DNS-Server soll der Router ja bei Einwahl ins Internet bekommen wie jeder PC der sich per DialUp einwählt. Da der Router über eine dynamische Routingtabelle verfügt, wird diese auch entsprechend bei neuwahl geändert.
    WAS: Die Gateway-IP ist die des Routers. Für den Browser gilt: "Direkte Verbindung zum Internet"

    Dabei fällt mir ein… muß der Router unbedingt seine IP behalten (default: 192.168.0.1)?? Imho nich.

    Des weiteren habe ich die von dir vorgeschlagene Seite geLESEN 🙂 Ich habe das Handbuch geLESEN 🙂
    Bis auf das Thema Router und Rechner neu starten nach diesen Einstellungen ist soweit allses identisch von statten gegangen.

    Aber ich muß wohl selbst mit dem Problem fertig werden.

    An der Stelle vielen Dank an TWELVE für den Tipp mit dem Router zurücksetzen, als der nicht mehr funzte. :Respekt:

    Naja, falls ich es nicht schaffe, verkaufe ich das Teil wieder.



  • Hingegen der "DNS Proxy" in den "Grundeinstellungen" ist an. Sollte er ja wegen der automatischen Einwahl zu T-Online auch ?!?

    ???? nix verstehen Zusammenhang….

    ZoneAlarm Security Suite …Und ob das geht. Man braucht nur die GUI zu beenden und den gestarteten Dienst stoppen

    Du nimmst mich auf den Arm, hm? Glaubst du im Ernst, dass sich eine FW so leicht aushebeln lässt wie dass dann auch jeder Angreifer könnte? aber OK … gegen Gläubige hilft keine Logik.
    Das Mistding würde ich nicht mal in die Nähe meiner PCs lassen, geschweige denn drauf.

    Die neuen DNS-Server soll der Router ja bei Einwahl ins Internet bekommen wie jeder PC der sich per DialUp einwählt.

    ja… und wie kriegen sie dann nach deiner Logik die PCs weitergereicht bei fester IP-Vergabe, wenn du den ( deine Worte... ) DNS-Server ausgeschaltet hast?

    Aber ich muß wohl selbst mit dem Problem fertig werden.

    Aber ich hatte dir die Lösung doch angeboten, und in dem verlinkten Artikel ( den du ja gelesen und verstanden hast gg ) steht es auch ganz explizit: DNS-SERVER FEST EINGEBEN bei den TCP/IP-Properties der PCs ! Sogar mit zwei Links zu DNS-Server-Listen



  • DNS-Proxy???? nix verstehen Zusammenhang….

    IMHO macht der DNS-Proxy des Routers die Weiterleitung der DNS ans Netzwerk (Siehe Routingtable).

    … gegen Gläubige hilft keine Logik

    Was soll das wieder heißen? Das sich eine FW nicht leicht aushebeln lassen soll ist eigentlich klar. Ich hatte sie zu testzwecken auch deinstalliert.

    Das Mistding würde ich nicht mal in die Nähe meiner PCs lassen, geschweige denn drauf.

    Was spricht gegen ZASuite? Benutzt du etwa Norton?

    ja… und wie kriegen sie dann nach deiner Logik die PCs weitergereicht bei fester IP-Vergabe, wenn du den ( deine Worte... ) DNS-Server ausgeschaltet hast?

    Ich habe DHCP NICHT DNS ausgeschaltet. Das war ein Tip-Fehler, den ich später korrigiert habe… Hättest du meinen letzten thread gelesen, wäre dir der Tipfehler gewahr geworden.

    Aber ich hatte dir die Lösung doch angeboten…Sogar mit zwei Links zu DNS-Server-Listen

    Das hat trotzdem nix geholfen. Das shiceteil kann zwar den Seitennamen auflösen, kriegt aber keine daten?? Ergo muß er die IP von (z.B. www.google.de) haben. Ich könnte maximal einen Ping auf diese IP versuchen. Das müßte der Router wenigstens machen… Das hat nichts mehr mit DNS zu tun (IMHO).



  • Hi,

    ich habe das "Gewusel" 🙂 hier mal ueberflogen, allerdings steige ich jetzt auch nicht mehr so richtig durch was nun aktiviert ist und was nicht. Daher zwei Anmerkungen von mir:

    1. Die DNS-Proxy Funktion der/des Digitus Router(s) macht haeufig Probleme –> Deaktivieren

    2. Software-Firewalls ala Norton, ZoneAlarm usw. machen ebenfalls staendig Probleme --> Versuchen die kompl. zu deinstallieren
    Jahrelange Erfahrungen hier und in anderen Foren zeigen das es immer wieder Probleme damit gibt und das sich User teilweise "'nen Wolf suchen" bis sie feststellen das es an der Software-Firewall liegt.
    Mir ist schon klar das ein deinstallieren einer Software-Firewall ggf. Arbeit macht und man sich ggf. fragt ob das dann wirklich notwendig ist, aber es ist notwendig. Ohne das ist eine Fehlersuche meist hoffnungslos, oder sagen wir mal sehr muehsam.

    Gruss Rüdiger



  • Was spricht gegen ZASuite? Benutzt du etwa Norton?

    Weder .. noch. Wie admin schon schrieb: Einmal Software-Firewall, immer Softwarefirewall, immer korruptes System.

    Hast du schon mal einen PING auf die IP von z.B. 209.85.135.103 gemacht und einen PING auf www.google.de ?

    Ergebnisse?


Log in to reply