Telekom darf Glasfaser-Konkurrenten ausbremsen



  • Die Deutsche Telekom darf Glasfaser-Anschlüsse der Konkurrenz drosseln oder komplett abschalten. Das geht aus einem aktuellen Beschluss der Bundesnetzagentur hervor. Das Problem liegt in der „letzten Meile“, wo sich bei gemeinsamer Nutzung des Kupferleitungsnetzes die Super-Vectoring-Frequenzen der Telekom und die der Glasfaseranbieter stören.

    Klicken sie hier um den Artikel zu lesen



  • Der Artikel ist Blödsinn. Glasfaser kann die Übertragung auf Kupferleitungen nicht stören. Die Kritik an Vectoring ist berechtigt, aber es handelt sich hier um verschiedene Arten des Vevtorings, dazu gehört auch G.Fast, und alle sind eine "Krücke". Daher verstehe ich nicht, warum hier ständig von Glasfaser die Rede ist.


Log in to reply