KIT: Technologien für 6G



  • Forschende am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) arbeiten bereits an 6G. In der Zeitschrift Nature Photonics berichten sie über den Einsatz ultraschneller elektro-optischer Modulatoren, um Datensignale von der Terahertz-Übertragung zur optischen Übertragung zu konvertieren.

    Klicken sie hier um den Artikel zu lesen



  • Ich frage mich wie sich diese dauer Bestrahlung sich auf unseren Organismus auswirkt. WLAN&Bluetooth im Auto, Wlan zu Hause, GSM/LTE/5G/6G überall und die Krebsraten schnellen in die Höhe aber alle behaupten es wäre nicht Gesunheitsschädlich.



  • Als 5G in Niederlande getestet wurde sind Vögel tot vom Himmel gefallen. Diese Strahlungen erreichen Stärken von Mirkowellenstrahlung. Wir werden also so langsam bei lebendigem Leibe gegrillt ohne das wir das merken. Wie 6G ist also vorrauszusehen. Wenn weiter in dieser Technologie geforscht wird, wird unsre Menschheit aussterben.



  • gesundheitliche Schäden durch Corona und Co ist das eine und was dort nicht hinweg gerafft wird, garantiert der Mensch mit Generierung von Krebs mit 5G und später mit 6G. Vielleicht kommt mit 6G die Umkehr, da hoffentlich die KI die unbelehrbaren Menschen eines besseren belehrt. Vielleicht glauben die Wissenschaftler ihrer KI.

    Danach brauchen wir übrigens nichts mehr für die weitere Forschung ausgeben. Dann lebt keiner mehr und die Welt / Umwelt kann sich wieder von den Wahnsinnigen erholen. es sei denn, dass durch geschaffene Knechte (durch die KI) der Wahnsinn durch Maschinen weiter geht.

    Wir gehen "strahlenden" Zukunften entgegen !


Log in to reply