Kupfer, Glasfaser, Kunststoff und Funk – Für jede Datenübertragung das richtige Medium



  • Das Übertragungsmedium ist die wichtigste Komponente des physikalischen Layers. Generell stehen neben einer Funkübertragung im Medium Luft die Materialien Kupfer und Glas als Übertragungsmedien zur Verfügung. Kunststofffasern erweitern derzeit den möglichen Material-Pool. Welches Medium sich für welchen Anwendungsfall am besten eignet, hängt von zahlreichen Faktoren ab und unterliegt einem ständigen Wandel.

    Klicken sie hier um den Artikel zu lesen



  • Funkbasierte Technologien werden heute auf breiter Basis praktisch eingesetzt. Grundsätzlich stehen lizenzfreie und lizenzpflichtige Frequenzbänder zur Verfügung. Im Nahbereich sind dies RFID und Bluetooth. Mit WLAN und UWB werden Reichweiten bis zu 100 m erzielt. In ländlichen Gebieten bietet sich WiMAX – arbeitet sowohl in lizenzfreien als auch in lizenzpflichtigen Frequenzbereichen – als alternative Zugangstechnologie zu DSL an. Für eine landesweite Abdeckung sorgen schließlich lizenzierte zellulare Mobilfunksysteme der zweiten (GSM) und dritten (UMTS) Generation, die augenblicklich mit LTE (Long Term Evolution) in Richtung einer vierten Generation weiterentwickelt werden



  • Ich finds nicht so geil



  • ich finde den text schwer zu verstehen aber anke schön



  • ich finde den text schwer zu verstehen


Log in to reply