Satelliten-Internet Tooway im Praxistest



  • Benchmarks und Beobachtungen zu Stabilität und Bandbreite
    Satelliten-Internet Tooway im Praxistest

    Im zweiten Teil unseres Tooway-Praxistests untersuchen wir, wie leistungsfähig und zuverlässig das Satelliten-Internet im täglichen Einsatz arbeitet.

    zum Artikel



  • Hallo,
    Da der Artikel vom 17.1. 2012 stammt,als die Sache mit skyDSL noch wunderbar funktionierte,zeigt sich seit Anfang Februar mittlerweile ein ganz anderes Bild,zumindest bei skyDSL.Seit fast 2 Wochen surfen,so wie ich das mitbekomme viele,sehr viele user mit
    Geschwindigkeiten auf Analogmodem -Niveau,mich inbegriffen.
    Nachlesen kann man das unter Anderem bei onlinekosten.de oder bei kein DSL-Interessengemeinschaft.Dabei scheint noch nicht mal die Art des abgeschlossenen Vertrages
    eine Rolle zu spielen,
    Begründet wird dies seitens skyDSL mit verschiedensten Antwort-Mails,in denen skyDSL
    bedauert,das man mit dem abgeschlossenen Vertrag nicht zufrieden sei,man solle doch einen
    Business-Vertrag abschliessen.Im weiteren wird auf eine Content Ratio von 1/50 hingewiesen.
    Die Formeln,nach denen in den AGB bei skyDSL gerechnet wird,sind für den Kunden nicht wirklich nachvollziehbar,und in keinster Weise transparent.
    Auf Anfrage beim Support,(der entgegen dem hier in diesem Artikel geschriebenen,absolut
    untragbar ist) ob sich die Geschwindigkeit des Anschlusses wieder bessert,wurde mit nein
    beantwortet.Es scheint auch keine Rolle zu spielen,um welche Uhrzeit man eine Verbindung
    herstellt,wenn man annimmt,das z.B. nachts weniger Traffic auf dem zugewiesenen Transponder ist.
    Es ist bedauerlich,das es nun so läuft bei skyDSL.
    Grüsse Rainer



  • Ich kann leider Reiner nur beipflichten.
    Wir haben als Unternehmen skyDSL im Einsatz und nach gut 2 Wochen werden unsere Geschwindigkeiten massiv gedrosselt, bis hin zur völligen Unbrauchbarkeit des Systems. Wir haben den Vertrag skyDSL2+ 10000UL mit 4Mbit Upstream gebucht und versenden und empfangen täglich relative große Datenmengen per FTP (3-5 GB / Tag). Da wir auf dem Lande sind, gibt es alternativ nur DSL 1000 von der Telekom, aber das ist mittlerweile wieder schneller als skyDSL (seitdem wir gedrosselt werden). Natürlich verneint skyDSL die Drosselung denn das würde ja auch dem geschlossenen Vertrag widersprechen. Nun haben wir schätzungsweise innerhalb der 2-3 Wochen gut 40GB an Daten versendet bzw. empfangen und wenn man sich die noch verfügbaren Up- und Download-Raten ansieht, entsprechen diese so ziemlich genau dem, was die anderen tooway-Anbieter unter der Fair Use Policy-Regeln anbieten. Für mich persönlich lockt skyDSL nur mit scheinbar fair-use-freien Tarifen um sich einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen, bucht sich aber als Provider bei tooway mit billigeren Tarifen ein. Die Differenz wird dann vermutlich einfach abkassiert. Also am besten Hände weg von skyDSL - für uns entsteht durch diese Vertragspolitik von skyDSL ein täglich nicht wieder gutzumachender Schaden und wir können nur hoffen, dass wir endlich für unseren Ort den angekündigten Richtfunk bekommen werden. Momentan sind wir somit gezwungen, unseren Mitarbeitern USB-Sticks mit nach Hause zu geben, damit sie von dort aus die Auslieferung unserer (vornehmlich Bild)daten durchführen.
    Fazit: tooway mag sicherlich wenn es läuft ganz gut und schnell sein und wenn jemand die Leistung testet und darüber berichtet wird einem sicherlich auch der Provider nicht die Geschwindigkeit drosseln - dem Einzelkunden der große Datenvolumen bewegt wird jedoch sehr schnell und gnadenlos der Saft abgedreht und er sitzt wieder auf dem Trockenen.
    Ich kann hier nur über skyDSL berichten mit den anderen Providern habe ich keine Erfahrungen. Vielleicht buche ich mich ja mal bei einem anderen ein und sehe ob dort zumindest die angebotenen 50GB pro Monat reibungslos möglich sind…
    Oliver



  • Hallo, tooway darf man nicht mit skyDSL gleichsetzen, denn skyDSL ist kein tooway Vertriebspartner und strickt im Hintergrund seine eigenen Tarife.



  • Hier wird ja auch nicht tooway mit skyDSL gleichgesetzt, sondern vielmehr ist tooway der Referenzpunkt wo alles zusammenläuft und wenn skyDSL scheinbar günstigere Tarife vertreibt wie der eigentliche Anbieter selbst, dann kann da etwas nicht stimmen…



  • Ich kann mich den negativen Kommentaren nur anschließen. Ich finde es eine Frechheit was SkyDSL hier anbietet und der Verweis auf die AGBs mit der Regelung dass sich das prominent beworbene Datenvolumen auf 50 Personen verteilt bewegt sich meines Erachtens im rechtlich grenzwertigen Bereich. Ich habe den Vertrag nun nach knapp einem Jahr gekündigt, nun sitze ich auf der teuer bezahlten Technik (Router und Satellitenschüssel).
    Finger weg von SkyDSL, Ihr werdet es sonst bereuen.



  • StarDSL scheint bei tooway rausgeflogen zu sein, sind nicht mehr als Händler gelistet…



  • Hallo,

    auch ich habe Skydsk getestet. Zum Glück konnte ich eine gebrauchte Satanlage per Kleinanzeigen erstehen. 400 Euro ist schon happig…
    Soweit ich das beurteilen kann, sind alle Satanlagen Tooway gebrandet, also das stets gleiche Set aus Schüssel, Tria und Modem. Somit könnte die Anschaffung günstiger ausfallen. Ausserdem ist die Installation und Inbetriebnahme auch bei allen gleich.

    Gespräche mit den Technikern von 3 Anbietern, vermittelten mir den Eindruck, als gäbe es auch nur eine Handvoll Tarife. Der Unterschied besteht in 3 Abstufungen:

    1. Surfen mit Begrenzung - Nach XX GB wird die Leitung unbrauchbar. GGF wird der Verbrauch zwischen 00 und 06 Uhr nicht mitgerechnet

    2. Surfen mit Teilweiser Begrenzung - Nach xx GB funktioniert nur noch Surfen und Mailen. Das Fair-Use greift hier. Vermutlich wird die volle Geschwindigkeit pro Verbindung beim z.B. Seitenaufbau geliefert. Nach Sekunden dann aber abgesenkt, sodaß größeren Downloads nur eine minimale Bandbreite zur Verfügung steht. Dennoch kann paralell relativ brauchbar weiter gesurft werden. Die Bandbreite wird für den Rest des Monats in unteren Bereich liegen.

    3. Zu Schluß bietet nur noch ein einziger Anbieter in Deutschland einen ausgiebigen Tarif an. Die Datenmenge wird mit fasst 60 GB pro Woche ungedrosselt angegeben. Danach kommt auch hier Fair-Use zum Einsatz. Nach einer Woche soll dann wieder die volle Bandbreite zur verfügung stehen. Auch hier wird der Verbrauch zwischen 00 und 06 Uhr nicht mitgerechnet.Theoretisch wären damit über 200GB/Monat machbar, und das nur bei der Nutzung tagsüber....
    Dennoch liegt der Tarif derzeit unter 100 Euro und eine Satanlage ist für die Nutzungsdauer kostenlos.

    Skydsl bündelt Nutzer in 50er Gruppen, die sich die Bandbreite von z.B. 16000 teilen. Garantiert eine Bandbreite von der Hälfte über 24H gemessen. Das kann nur dadurch funktionieren, indem die Nutzer dynamisch anderen Gruppen zugewiesen werden.
    Bei einem anderen Anbieter würde man nicht Gruppiert. Die meisten Verträge sind monatlich künbar. Die finanzierung der Satanlage hingegen ist vertragsabhängig und kann sich zum Pferdefuß entwickeln.

    Mein Fazit:
    Skydsl ist für die interessant, die viel auf Webseiten unterwegs sind. Surfen und Mailen zum kleinen Flatpreis suchen und gelegentlich mal ein Video anschauen.

    Die Toowaytarife richten sich an alle, die ihre Downloads nachts durchführen können, und tagsüber mit schnelle Verbindungen wollen/brauchen.

    Firmen oder ansprochvolle Kunden suchen das 3. angesprochene Angebot, sofern man das als Unternehmen buchen darf. Für unter 100 Euro inkl. Satanlage zwar nicht billig, aber schont extrem die Nerven!



  • Hallo,
    wohnhaft in Südspanien, benutze Kabelverbindung von MovieStar, sehr langsame Verbindung o,8 - 1,0 mb. allerdings Flatrate.
    Mobiles Internet relativ teuer und keine Flatrat.
    Würde gerne Satelliten Internet benutzen. 10 mb wären schon super 5-10 GB würden
    reichen. Bräuchte allerdings Voip um mich ganz von MovieStar zu lösen.
    Hätten Sie einen vernünftigen Anbieter für mich?

    MfG. R.- Arnold



  • Hardwear ist die von Tooway nur das Modem gehört getauscht. Wenn man es kann kann man das Modem auch weiterbenützen. SkyDSL ist grenzwertig und abzulehnen.


Log in to reply