Windows Serversicherung: Festplatte tauschen



  • Hallo Admins,

    kann mir jemand bei folgendem Problem helfen?

    In unserem Firmennetz läuft ein Windows 2008 R2 Server, der jede Nacht auf USB3-Festplatte(n) gesichert wird. Zwei externe Festplatten, die immer im Wechsel angesteckt und die andere außer Haus aufbewahrt werden. Das lief gut bis ein Mitarbeiter eine Platte fallen ließ und diese prompt kaputt ging (nach Anstecken passiert gar nix mehr, sie läuft nicht mal mehr an!).

    O.K., kein weiteres Problem, dachte ich. Neue, gleich große USB3-Platte besorgt und gleich angesteckt. Windows-Serversicherung aufgerufen und bei „Sicherungsplan ändern“ auf „Neue Sicherungsziele hinzufügen“ geklickt. Funktioniert scheinbar, die Platte wird formatiert und automatisch mit einem Volumenamen, bestehend aus Servername_Datum_Uhrzeit_Disk0X, versehen. „Dieser Datenträger wird ausschließlich als Sicherungsplatte verwendet“, erscheint dann. Doch nach dem Formatieren heißt es „Syntaxfehler bei Voumenamen – Platte kann nicht verwendet werden“. Dabei vergibt das System doch selber den Namen???

    Wie muß ich vorgehen?

    Danke, Markus



  • Hi Markus,

    das hatte ich auch mal! Soweit ich mich erinnere, ist der ganze Gag damit behoben, dass man beide Festplatten GLEICHZEITIG ansteckt. Dann vergibt der Server automatisch den Volumenamen, bestehend aus „Datum_Uhrzeit_Disknummer“. Jetzt kannst Du die neue Platte zur Windows Serversicherung hinzufügen und wieder abstecken. Beide Festplatten sind nun zur Sicherung vorbereitet und werden dazu verwendet, wenn sie angeschlossen sind!

    Hoffe, geholfen zu haben!?

    Grüße, Kim


Log in to reply