Geschwindigkeit des LAN-Adapters?



  • Hallo,

    blöde Frage: Woran kann man erkennen, ob eine Netzwerkkarte Gigabitgeschwindigkeit kann, wenn das aus dem Namen (sowas wie 10/100/1000 blabla) des Adapters im Gerätemanager nicht hervorgeht?

    Wahrscheinlich lacht ihr jetzt alle recht herzlich…...trotzdem mal Danke vorab!



  • Hey, keine blöde Frage, aber es gibt eine einfache Antwort: Im Gerätemanager von Windows ist ja nicht nur der Adapter zu sehen, sondern auch dessen Eigenschaften und Einstellmöglichkeiten.
    Im Reiter „Erweitert“ der Netzwerkkarte sind üblicherweise mehrere Parameter einzustellen, unter anderem die Verbindungsgeschwindigkeit bzw. Duplexmodus, was normalerweise auf „automatische Erkennung“ steht. In diesem Auswahlmenü stehen dann alle verfügbaren Geschwindigkeiten sowohl im Halbduplex- wie auch im Vollduplexmodus zur Wahl. Wenn nun in dieser Auswahl auch „1000 Mbit/s Vollduplex“ vorhanden ist, dann handelt es logischerweise um eine Gigabit-LAN-Karte!

    Klar, oder?!?



  • Grüß Gott,

    zu diesem Thema noch eine weitere Frage: Nachdem ich meinen PC mit einer Gigabit-LAN-Karte aufgerüstet habe und das neue Notebook sowieso Gigbit-LAN hat, wollte ich mein Crossover-Kabel, mit dem ich bisher auf 100 MBIT/S verbunden habe, weiterverwenden. Doch die Verbindung der beiden PCs damit klappt nicht (LAN-Kabel nicht eingesteckt)!

    Was für ein Crossoverkabel braucht man denn für 1000BaseTX?



  • Hi!

    Da bei 1000BaseTX alle 8 Adern verwendet werden, müssen auch alle 8 gekreuzt werden. Die Belegung für ein 100BaseT-Crossover-Kabel sieht so aus:

    Pin Belegung
    1 TX+
    2 TX-
    3 RX+
    6 RX-

    1 zu 3, 2 zu 6, 3 zu 1, 4 zu 4, 5 zu 5, 6 zu 1, 7 zu 7, 8 zu 8.

    Und die Belegung für ein Gigabit-Crossover-Kabel ist folgende:

    Pin Signal
    1 TX D1 +
    2 TX D1 -
    3 RX D2 +
    4 BI D3 +
    5 BI D3 -
    6 RX D2 -
    7 BI D4 +
    8 BI D4 -

    .
    1 zu 3, 2 zu 6, 3 zu 1, 4 zu 7, 5 zu 8, 6 zu 2, 7 zu 4, 8 zu 5.

    Andererseits ist es viel einfacher, zwei Gigabit-Adapter miteinander zu verbinden, denn diese LAN-Schnittstellen sind alle mit dem Auto-MDI/MD-Mechanismus ausgestattet, der den Verbindungstyp automatisch ermittelt. Deswegen kann hierzu auch ein ganz normales 1:1 Patchkabel der Kategorie Cat.6e oder Cat.7 verwendet werden!

    A guads neues…



  • du warst wahrscheinlich schon als baby ein computer Profi. Andere lernen erst.


Log in to reply