Zyxel Router und das Problem mit einem externen Anschluss beim Nachbarn



  • Hallo Leute,
    ich habe ein Zyxel Router von Arcor bekommen beim Vertragsabschluss und benutze diesem im Haus für meine eigenen Laptops usw(PDA) . Nun ist meine Schwägerin interessiert auch Internetzugang zu bekommen.

    Sie wohnt Luftlinie 50m entfernt in einem anderen Haus, da ich Arcor mit 6MB habe, wollte ich nun wissen, ob ich ihr mit Hilfe von zusätzlicher Hardware meinen Internetzugang zur Verfügung stellen kann.

    Sie ill sich ein gebrauchtes Laptop mit WLAN kaufen, und ich dachte ich kann an mein Router einen Repeater anbauen und das Signal verstärken. Zu dieser Information bin ich von einem Arbeitskollegen gekommen und weiss nicht recht wie das klappen soll und ob es klappt, oder habt ihr das bessere alternativen für uns bzgl. der Hardware.

    Gruss
    Bart0815

    PS:
    Produkt:Prestige 660HW-67

    Firmware Version: 3.40(SQ.0)

    Fertigstellung: 2004/09/09 21:16:00

    Das habe ich in den Einstellungen vom Router gefunden, falls dies zur genaueren Hilfe helfen sollte.



  • Moin,
    @Bart0815:

    und ich dachte ich kann an mein Router einen Repeater anbauen und das Signal verstärken.

    siehe u.a. 9 Beitraege weiter unten: http://www.dsl-webseiten.de/forum/showthread.php?t=18836

    Gruss Rüdiger



  • Mal unabhängig von den Fähigkeiten Deines Zyxel könnte es bei guten Bedingungen sogar funktionieren, das die 50m ohne weitere Maßnahmen überbrückt werden können.Einfach mal ausprobieren.

    Wenn es nicht reicht, bestehen folgende Möglichkeiten ( allgemein, nicht auf den Zyxel bezogen)

    • WLAN Router günstiger positionieren, falls möglich

    • stärkere Antenne am Router anbringen ( üblicherweise geschraubt)

    • Accesspoint besorgen, an den eine stärkere Antenne angebracht werden
      kann.Der AP wird per Kabel LAN mit dem Router verbunden und kann dann
      günstig im Haus positioniert werden ( z.B. am Fenster, auf dem Dach etc.)
      Wenn die Position allein nicht reicht, dann stärkere Antenne am AP anbringen

    • sollte das immer noch nicht ausreichen, dann ein Paar Accesspoints besorgen, die als Wireless Bridge arbeiten können.Diese mit Richtantennen
      ausstatten und je einen bei Dir und bei der Schwägerin gegenüberliegend
      mit Sichtverbindung aufstellen.Wenn keine Sichtverbindung möglich ist, dann
      statt Richtantennen Rundstrahler-Antennen mit besserem Gewinn verwenden.

    Günstigerweise besorgt man sich hierfür Accesspoints, die gleichzeitig als Bridge und als AP arbeiten können.So wird eine Brücke zwischen den APs aufgebaut und auf der Seite der Schwägerin kann der AP dann zusätzlich als
    WLAN AP arbeiten.Bei einer reinen Bridge erfolgt der Zugang auf beiden Seiten per Ethernet LAN Kabel.

    • die Schwägerin besorgt sich eine WLAN Karte für den Laptop, an den man eine externe Antenne anschließen kann.Dort wird dann eine leistungsstärkere Antenne angeschlossen.

    Ist wenig praktikabel für einen mobilen Computer ( wer will schon immer eine Antenne mit sich herumtragen), für einen Desktop PC ist wäre das aber vollkommen ok.WLAN Karten für Desktop PCs haben von Haus aus einen externen Antennen Anschluß, diese wird dann mit einem Kabel dort angeschlossen und die Antenne kann dann mit einem Standfuß auf den Tisch gestellt werden.

    • ein Repeater ist auch eine Möglichkeit, allerdings ist ein Repeater auch nur ein AP, der statt über LAN Kabel über WLAN mit dem Netz verbunden wird.
      Solange Du also die Möglichkeit hast, ein LAN Kabel vom Router zum AP zu verlegen, würde ich von einem Repeater abraten.

    Außerdem wird für den Betrieb eines Repeaters vorausgesetzt, das der WLAN Router das sog. WDS ( Wireless Distribution System) unterstützt.Dies ist nur bei wenigen Routern der Fall.

    Bezüglich der genauen Fähigkeiten Deines Zyxel Routers ( externe Antenne möglich?, WDS?) bitte den Link vom Admin beachten.Der kennt sich nämlich mit Zyxels aus..! 😉

    Grüße

    TWELVE



  • Hallo als erstes einmal danke generell für eure Hilfe.

    An Admin: ich hatte das schon gelesen bevor ich mein Beitrag reingestellt hatte und konnte nicht wirklich etwas daraus für mich entnehmen.

    An TWELVE:

    Ich habe die normalen Möglichkeiten ausprobiert und leider erfolglos. Auch die bessere Positionierung hat nicht wirklich geholfen.

    Nun die erste Situation ist, das mein Modem/Router eine Antenne aht die man nicht ausbauen kann, vielleicht würde ja eine bessere Antenne helfen nur wir bekommt man das ding ab und ein verschraubbares ran. ich habe heute eine Antenne mit 5Ghz bei Atelco gesehen , aber die hat eine Verschraubung.

    Wenn ich aber grundsätzlich weiss das es nicht hilft dann würde ich direkt zu einem Zusatz Hardware übergehen, und würde gerne mal eure Empfhlung dazu hören.

    Gruss
    Bart0815



  • Du brauchst 2.4 Ghz, keine 5 GHz.

    Die Antenne ist mit einem Pigtail auf die WLAN - Karte gesteckt, so daß man einen Adapter für eine Schraubantenne anbringen kann. Aber dabei geht Garantie flöten und ohne Risiko ist es auch nicht.

    Es befinden sich zwei Klemmantennenanschlüsse im dem P660HW-67. Der eine Anschluss, wo die Antenne angeschlossen ist, kann senden + empfangen. Der Andere kann nur senden.

    Der Anschluß ist UF.L, dh, ein Adapter UF.L auf Reverse SMA würde helfen. Ein bisserl dremeln, und Du kannst den Anschluß sauber hinten am Platz der alten Antenne rausführen. Von außen die neue Antenne dranschrauben. Sieht aus wie orginal 😄

    Man findet im Netz auch genug Anleitungen dazu, als Tip von mir 😉



  • @Bart0815:

    An Admin: ich hatte das schon gelesen bevor ich mein Beitrag reingestellt hatte und konnte nicht wirklich etwas daraus für mich entnehmen.

    😕

    Also bisher stehen alle Antworten auf Deine Fragen, in dem von mir oben genannten Beitrag ( "Externe Antenne oder Repeater?").

    Gruss Rüdiger



  • Hi Chefsalat,
    ich werde trotz Garantieverlust das mal versuchen , worauf sollte ich achten beim Kauf und wo sollte ich es besorgen(Ich brauche das Komplette "Umbauset" sozusagen)? ich mcöhte gerne erstmal die Antenne verstärken.
    Sorry, aber wo gibt es denn gute Anleitungen vielleicht sogar mit Fotos oder so.?

    Als nächstes gehe ich in die Acess Point Möglichkeiten über.

    Gruss
    Bart0815

    PS. An ADMIN: Sorry ich weiss nun aus dem Beitrag den du meinst das ich nur noch per Hardware es ausprobieren kann, aber werde nochmals wie oben beschrieben eine bessere Antenne versuchen, mal sehen ob es klappt 😉

    @chefsalat:

    Du brauchst 2.4 Ghz, keine 5 GHz.

    Die Antenne ist mit einem Pigtail auf die WLAN - Karte gesteckt, so daß man einen Adapter für eine Schraubantenne anbringen kann. Aber dabei geht Garantie flöten und ohne Risiko ist es auch nicht.

    Es befinden sich zwei Klemmantennenanschlüsse im dem P660HW-67. Der eine Anschluss, wo die Antenne angeschlossen ist, kann senden + empfangen. Der Andere kann nur senden.

    Der Anschluß ist UF.L, dh, ein Adapter UF.L auf Reverse SMA würde helfen. Ein bisserl dremeln, und Du kannst den Anschluß sauber hinten am Platz der alten Antenne rausführen. Von außen die neue Antenne dranschrauben. Sieht aus wie orginal 😄

    Man findet im Netz auch genug Anleitungen dazu, als Tip von mir 😉



  • http://www.google.de

    Dort kaufst Du ein
    20cm Pigtail U/FL auf Rev.SMA Einbaubuchse

    und dann je nach Gusto einen 2.4 Ghz Innenrundstrahler oder Richtantenne mit SMA - Buchse oder sogar eines der Modelle für außen. Außengeräte haben aber eine N-Buchse, dann kauf ein Pigtail U/FL auf N - Buchse.

    Eine Anleitung findest Du in der PM 🙂

    –-
    Kommerziellen Link ersetzt



  • An TWELVE:

    Ich habe die normalen Möglichkeiten ausprobiert und leider erfolglos. Auch die bessere Positionierung hat nicht wirklich geholfen.

    Nun die erste Situation ist, das mein Modem/Router eine Antenne aht die man nicht ausbauen kann, vielleicht würde ja eine bessere Antenne helfen nur wir bekommt man das ding ab und ein verschraubbares ran. ich habe heute eine Antenne mit 5Ghz bei Atelco gesehen , aber die hat eine Verschraubung.

    Wenn ich aber grundsätzlich weiss das es nicht hilft dann würde ich direkt zu einem Zusatz Hardware übergehen, und würde gerne mal eure Empfhlung dazu hören.

    Naja das war sozusagen fast meine komplette WLAN Bibel :D, vielmehr habe ich dazu nicht zu sagen…;-)

    Hi Chefsalat,
    ich werde trotz Garantieverlust das mal versuchen , worauf sollte ich achten beim Kauf und wo sollte ich es besorgen(Ich brauche das Komplette "Umbauset" sozusagen)? ich mcöhte gerne erstmal die Antenne verstärken.
    Sorry, aber wo gibt es denn gute Anleitungen vielleicht sogar mit Fotos oder so.?

    Ich bin nicht sicher, ob ich Dir diesen Umbau ans Herz legen sollte, Du machst nicht unbedingt den Eindruck, als wenn Du vertraut damit wärst… 🙂

    Von daher solltest Du überlegen, ob Du nicht die paar Kröten für zusätzliche APs ausgibst, bzw. die Schwägerin nicht einfach einen AP mit guter Zusatzantenne kaufen läßt... 😉

    Hat auch wie oben schon erwähnt Vorteile beim Durchsatz, wenn Du zusätzliche APs verwendest, da Du dann 2 unabhängige WLAN Sender hast ( = Durchsatz x 2).Sonst mußt Du Deine WLAN Bandbreite quasi mit der Schwägerin teilen.

    Grüße

    TWELVE



  • @Twelve,
    ok nun hast du mich überzeugt und deine Auffassungsgabe ist zu bewundern, das ich nicht so fit darin bin. Also versuche ich mal das mit den AP zu verfolgen , gibt es da einen Rat welche ich mir besorgen sollte?

    Ich werde aber glaube ich trotzdem den Umbau zusätzlich mal versuchen 😉

    Gruss
    Bart0815



  • ok nun hast du mich überzeugt

    Ich wollte Dich keineswegs überzeugen, nur wär' ja schlecht, wenn Du danach mit einem defekten Gerät dastehst.

    gibt es da einen Rat welche ich mir besorgen sollte?

    Naja, am besten einen, der möglichst viele Betriebsarten kann und die möglichst auch noch gleichzeitig.

    Leider bieten die "großen" Supermarkt-Marken BDLN ( Belkin,D-Link,Linksys,Netgear) hier am wenigsten, so das es sinnvoll ist, sich da etwas anderes aus dem Internet zu bestellen.Die Auswahl ist groß, ich beschränke mich als Beispiel mal auf 2 Produkte von Trendnet:

    http://www.trendware.com/ge/products/TEW-450APB.htm

    http://www.trendware.com/ge/products/TEW-453APB.htm

    Diese beherrschen beide den AP Mode und den Bridge Mode gleichzeitig.

    Falls notwendig, könnte man also 2 davon als Brücke betreiben, wobei der 2. AP bei Deiner Schwägerin gleichzeitig als normaler WLAN AP für Deine Schägerin agieren kann.Man muß das betonen, weil dies leider nicht alle APs beherrschen.

    Außerdem wäre damit noch folgende Lösung denkbar:

    • bei Deiner Schägerin steht einer dieser APs.Er bekommt eine fette Antenne und bildet mit dem WLAN Router auf Deiner Seite eine Bridge.Gleichzeitig bildet er den AP für Deine Schwägerin.Würde aber nur gehen, wenn Dein WLAN Router den Betrieb als Bridge beherrscht.Ich vermute eher, das dies nicht der Fall ist.

    Und wenn Du beabsichtigst, 2 APs anzuschaffen, dann sollten das 2 identische Modelle sein.

    Leider wohl nicht einfach zu beschaffen.Günstigster Preis ~ 60 Dollars ( 45 Euro).

    ( @Admin: ich hoffe diesmal sind die Links ok, da Hersteller-Links)

    Ich werde aber glaube ich trotzdem den Umbau zusätzlich mal versuchen 😉

    Tu was Du nicht lassen kannst…;-) Gibt leider keine Garantie dafür, das Du nach dem Umbau nicht doch noch nen AP brauchst.

    Grüße

    TWELVE



  • @Twelve

    danke für diese ausführlcihe Antwort. Ich würde gerne diese beiden Geräte beziehen , wenn ich 1. den Preis wüsste und 2. wüsste wo ich es beziehen kann. Dein Rat war super mit dem 2 Link da meine Schwägerin ja mit ihrem Laptop per WLAN ins Internet soll.

    Nochmals danke für diesen Rat. Ich sehe nur eine Möglichkeit diese Gerät in den USA zu beziehen, ist das rirchtig?

    Gruss
    Bart0815



  • Schau mal hier:

    http://www.provantage.com/buy-7TDWW01W-108mbps-802-11g-wireless-access-point-trendware-039-l-lan-tew-450apb-shopping.htm

    Hier bekommst du ein Rabatt direkt vom Hersteller dann kostet das Ding 27,12 $ (30$ Rabatt) bis zum 30.Sept.

    Aber der Transport ist so teuer.

    –--------
    Link wieder eingefügt
    Ausnahme 2 von hier
    http://www.dsl-webseiten.de/forum/showthread.php?threadid=30
    –--------



  • Nochmals danke für diesen Rat. Ich sehe nur eine Möglichkeit diese Gerät in den USA zu beziehen, ist das rirchtig?

    Grundsätzlich ja, allerdings gibt es einige Trendnet-Produkte auch in Deutschland zu kaufen ( z.B. ATELCO).Gerade die Aps scheinen aber kaum verfügbar zu sein in Deutschland.Schade, weil die sind für deutsche Verhältnisse ein Schnapp.Ich bringe mir sowas immer aus USA mit, aber schicken lassen rentiert sich wohl kaum, es sei denn, man will unbedingt dieses Teil haben.Je nach Paketdienst kann es aber auch billiger werden, hier vielleicht mal die Versandbedingungen des Shops durchlesen, falls des englischen mächtig.Shipping costs von 25 Euro könnte man bei so einem Preis sicher noch akzeptieren, aber Zollbestimmungen nicht vergessen ( bin nicht uptodate, also nachlesen falls interessiert).

    Die Trendnet Produkte habe ich aber hauptsächlich genannt, damit Du eine konkrete Vorstellung hast.APs mit diesen Features gibt es auch von einigen anderen Herstellern mit Verfügbarkeit in D, einfach mal ein wenig googlen, Du weißt ja jetzt, worauf Du achten mußt.

    Kann gerne nochmal drüberschauen, wenn Du etwas passendes gefunden hast.Falls Du nichts passendes findest, auch nicht super schlimm, die Geräte wären dann halt nicht mehr so universell einsetzbar.

    Grüße

    TWELVE



  • Hallo!
    Vielleicht, wo Sie die Antwort finden:
    http://www.xaksh-ex.com/showpro.asp?id=373


Log in to reply