Router gesucht: VPN, VoIP, DSL, ISDN, Telefonrouting



  • Hallo zusammen,

    ich suche momentan einen Router, den ich in ein Home Office stellen kann.

    Der Router muss folgendes beherrschen:

    • VPN
    • VoIP (Nutzung eines Analog / ISDN Telefons)
    • DSL (PPPoE, ist standard, klar)
    • ISDN (also quasi kleine TK anlage)

    und jetzt der Knackpunkt:

    Das Gerät muss in der Lage sein, bestimmte Anrufe über die VoIP (SIP) Leitung zu schicken und andere über die normale Telefonleitung.
    Es geht nicht um eine exakte Nummer sondern um einen Vorwahlbereich, Ortsvorwahl oder Landesvorwahl.
    Bsp:
    0049 -> VoIP
    0123 -> PSTN

    Bisher gefällt mir der Draytek Vigor ganz gut, die 2200er Version mit VoIP.
    Allerdings beherrscht der kein "Telefonrouting"…

    Wenn jemand eine Idee hat wie man das ganze lösen kann würde ich mich über Antworten freuen! Andere Vorschläge als ein Hardware Router sind auch gern willkommen!

    Danke,
    stephan



  • VoIP (Nutzung eines Analog / ISDN Telefons)

    Allein dies schränkt die Anzahl der möglichen Kandidaten auf 1 ein:

    Fritz!Box Fon 7050

    Das Gerät muss in der Lage sein, bestimmte Anrufe über die VoIP (SIP) Leitung zu schicken und andere über die normale Telefonleitung.
    Es geht nicht um eine exakte Nummer sondern um einen Vorwahlbereich, Ortsvorwahl oder Landesvorwahl.

    Dies wird ebenfalls von der Fritz!Box Fon 7050 beherrscht.

    VPN

    Die wird momentan leider nicht von der Fritz beherrscht.Es gibt aber zumindest
    Anleitungen, wie man nachträglich einen OpenVPN Server in die Fritz installiert.

    Ansonsten könnte man sowas noch mit einem Asterisk Server realisieren.
    Die Software ist frei, aber man muß 24h einen Server laufen lassen, und die
    Hardware gibt es auch nicht umsonst ( ISDN, Analogkarten etc.).Aber wenn Du Lust hast, Dich mit sowas zu beschäftigen, dann wäre es mal einen Blick wert.Die FBF ist aber auf jeden Fall die schickere Variante und günstig ist sie auch noch.

    Grüße

    TWELVE



  • Hallo,

    erstmal danke für deine Antwort!

    Einen Asterisk Server habe ich ja in der Firma, ist ne gute Sache 😉
    Daran sollen nun die User in ihren Home Offices angebunden werden.

    Das die FBF so ein Routing beherrscht ist mir neu, ich habe nirgens was dazu gefunden! Hast du da vielleicht ein paar Infos wo ich das nachlesen kann?
    Ich wusste allerdings das sie kein VPN kann, daher ist sie aus meiner Recherche schon rausgeflogen…
    Links zur Installation von OpenVPN sind auch willkommen, ich mache mich aber auch direkt mal auf die Suche.

    Ein Asterisk in jedem Office ist leider nicht möglich, das wäre natürlich optimal. Aber ich kann nicht jedem einen Rechner dahinstellen... von den Kosten mal abgesehen.

    Ach ja, der Vigor 2200V kann übrigens auch ein analog Telefon bedienen! Er kann auch VPN, aber kann er auch Telefonrouting? Auch hierzu hab ich nichts gefunden...

    edit:
    Ich habe diesen Hinweis gefunden:

    • Wahlregeln für individuelle Nutzung von Internet-Telefonie und Festnetz

    http://www.avm.de/de/index.php3?Produkte/FRITZBox/FRITZ_Box_Fon_WLAN/Technische_Details.html

    Ok… Das klingt gar nicht schlecht. Wenn das Ding bloß ordentlich VPN könnte....

    Ich schau aber dann nochmal was der Vigor in Sachen Wahlregeln beherrscht.



  • Der Vigor kann kein ISDN und hat keinen Anschluß für eine Amtsleitung.Die Fritz 7050 hat sowohl analog/ISDN zur Amtsleitung hin als auch zu den Telefonen hin…Generell haben die Vigors nur einen ATA eingebaut, jedoch keinen Kontakt zur PSTN/POTS Außenwelt.Mit einem Vigor kann man also nur über VoIP telefonieren.

    Das die FBF so ein Routing beherrscht ist mir neu,

    Routing würde ich das nicht nennen, es sind einfach nur Wahlregeln, die entscheiden, über welchen Account ein Gespräch rausgeht.Prinzipiell
    kann man an jedem Telefon, das an der Fritz angeschlossen ist, über einen
    Vorwahl Code ( *x#) entscheiden, wie man rausgehen will( VoiP, ISDn/analog, welche MSN, welcher VoIP Account - davon kann die fritz derzeit 10 aktiv anmelden) .Die Wahlregeln entscheiden das anhand der Telefonnummer oder eines Teils der Telefonnummer.

    Wird von allen Fritz Fon Boxen beherrscht.Ich benutze das schon seit über einem Jahr so ( z.B. 0800 geht immer über Festnetz).

    Grüße

    TWELVE



  • Ah, ok, da hab ich was durcheinander gebracht.
    Verdammt, ISDN brauche ich natürlich auch, sonst ist nix mit lokal telefonieren.

    Ja, Routing ist der falsche Begriff. Wahlregeln passt schon. 🙂
    Schön, dann mache ich mich jetzt mal schlau wie sich VPN in der Box einbauen lässt.

    Danke für deine Hilfe!
    stephan



  • Die AVM Fritz!Box fon in der neuesten Generation (7050?) müsste dafür eigentlich geeignet sein



  • "müsste eigentlich"…

    Sie kann aber leider kein VPN 🙂
    Oder kennst du da Möglichkeiten? Dann raus damit 😉



  • müsste eigentlich"…

    Sie kann aber leider kein VPN
    Oder kennst du da Möglichkeiten? Dann raus damit

    Ich hab doch oben schon alles beantwortet, von daher vergiß diesen "Zwischenrufer"…:D

    VPN nicht ab Werk, geht nur über Mod, welches ein OpneVPN implementiert.

    Grüße

    TWELVE



  • Hehe, Zwischenrufer haben schon in der Schule gestört ;D

    Aber naja, vielleicht weiß er was was du nicht weißt 😛

    Die Sache mit dem OpenVPN scheint mir aber zu umständlich. Das Gerät soll eben in einem Home Office stehen und muss da einfach laufen.
    Solche aktionen wie configs per wget nachladen sind da nicht drin… Privat für mich kein thema, aber nicht in diesem Umfeld 😞



  • Man muß halt Prioritäten setzen.



  • Du meinst entweder ordentliche "Telefonanlage" oder VPN?

    Tja… Stimmt wohl. Dann muss eben noch ein zweiter Router davor, der das VPN übernimmt...



  • @sted:

    Du meinst entweder ordentliche "Telefonanlage" oder VPN?

    Tja… Stimmt wohl. Dann muss eben noch ein zweiter Router davor, der das VPN übernimmt...

    Laut Aussage eines AOL-Mitarbeiters muss die FritzBox direkt am Modem hängen, eine "Kette" soll die VOIP-Funktionalität stören bzw. verhindern. Praktisch habe ich es noch nicht ausprobiert, aber ich würde das vor dem Kauf noch klären.

    Ich stehe vor der gleichen Problematik. Wo gibts denn eine Anleitung zu der erwähnten Modifikation? Wenn das ordentlich funktioniert und die Box damit trotzdem noch stabil läuft würde ich mir das ernsthaft überlegen.

    Danke & Gruß
    Hannes



  • Laut Aussage eines AOL-Mitarbeiters muss die FritzBox direkt am Modem hängen, eine "Kette" soll die VOIP-Funktionalität stören bzw. verhindern.

    Die Fritz hat ein Modem schon eingebaut und wird daher nicht an ein Modem gehangen.Das mit der "Kette" ist nicht ganz unwahr, allerdings kann man da nichts verallgemeinern und muß einen konkreten Aufbau unter die Lupe nehmen, um sagen zu können, ob es geht.

    Was den Betrieb einer Fritz hinter einem anderen Router betrifft: Dies
    geht, aber es geht dann nicht, wenn man eine unmodifizierte Fritz Box
    nimmt.Man braucht dafür eigentlich eine Fritz Box Fon ATA, welche für
    diesen Zweck entwicketlt wurde.Wenn man also keine ISDN Anlage an der fritz
    verwenden will, dann wäre diese ATA Version genau richtig.Alles andere ist
    im Prinzip nur der Versuch, ein subventioniertes Gerät für seine Zwecke
    umzurüsten.Wenn ein Router vor der Fritz hängt, müssen dort auch noch einige Einstellungen getätigt werden.

    Die Aussage des AOL MA ist also viertelwahr, denn man kann eine Fritz Box Fon normalerweise nicht hinter einen anderen Router hängen, weil die Fritz bereits ein DSL Modem eingebaut hat.Es würde sich also keine Störung der VoIP Funktion ergeben, sondern es würde schlichtweg überhaupt nicht funktionieren.Dafür ist die Modifikation da, sie wandelt eine LAn Anschluß
    der Fritz in einen WAN Anschluß um, bzw. macht sie den Betrieb der Fritz über den LAN Anschluß möglich, das eingebaute Modem wird somit umgangen.

    Grüße

    TWELVE



  • Vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Ein paar Fragen hätte ich aber noch 🙂

    @TWELVE:

    Man braucht dafür eigentlich eine Fritz Box Fon ATA, welche für
    diesen Zweck entwicketlt wurde.

    Ich habe auf avm.de leider keine box mit dem zusatz ata gesehen.

    @TWELVE:

    Wenn man also keine ISDN Anlage an der fritz
    verwenden will, dann wäre diese ATA Version genau richtig.Alles andere ist
    im Prinzip nur der Versuch, ein subventioniertes Gerät für seine Zwecke
    umzurüsten.

    Das verstehe ich leider nicht. Ob subventioniert oder nicht, ich dachte dass die Geräte von z.B. AOL und AVM direkt identisch seien. Habe nur den Farbunterschied bemerkt

    @TWELVE:

    Wenn ein Router vor der Fritz hängt, müssen dort auch noch einige Einstellungen getätigt werden.

    Ich hätte gedacht, dass man den ersten Router, der VPN macht, standarmässig konfiguriert (Einwahldaten, IP). Der zweite Router bekommt dann als Zugangsart feste IP und dort trägt man das LAN des ersten Routers als WAN ein. Liege ich da falsch?

    @TWELVE:

    Die Aussage des AOL MA ist also viertelwahr, denn man kann eine Fritz Box Fon normalerweise nicht hinter einen anderen Router hängen, weil die Fritz bereits ein DSL Modem eingebaut hat. Es würde sich also keine Störung der VoIP Funktion ergeben, sondern es würde schlichtweg überhaupt nicht funktionieren.

    Das wars, er hatte das am Telefon mit dem integrierten Modem erwähnt.

    @TWELVE:

    Dafür ist die Modifikation da, sie wandelt eine LAn Anschluß
    der Fritz in einen WAN Anschluß um, bzw. macht sie den Betrieb der Fritz über den LAN Anschluß möglich, das eingebaute Modem wird somit umgangen.

    Hm, das leuchtet mir noch nicht so ganz ein. Geht denn die Direct-IP-Variante, die ich oben erwähnt habe, nicht? Übernimmt das Modem noch mehr Aufgaben als die Verbindungsherstellung?

    Und dann wüsste ich noch gerne wo Du diese Modifikation her hast, gibts da ne Seite wo man die bekommt? Und dann hattest Du ein paar Posts vorher noch folgendes geschrieben:

    @TWELVE:

    Die wird momentan leider nicht von der Fritz beherrscht.Es gibt aber zumindest
    Anleitungen, wie man nachträglich einen OpenVPN Server in die Fritz installiert.

    Das wäre doch viel "besser" oder? Dann brauche ich nur ein Gerät, das alles kann. Oder läuft die Box dann heiss oder wird instabil? Und wieviele VPN-Verbindungen sind damit möglich?

    Vielen Dank nochmal für die Infos & Gruß
    Hannes



  • So, ich hatte gerade eine Antwort getippt und dann ging einfach der Browser zu.
    Schnauze voll, werde die Antwort nicht nochmal tippen… 😞

    Geh am besten nach www.ip-phone-forum.de.Dort findest Du alle Infos.Forum ist leider sehr langsam, weshalb das ziemlich mühsam ist.

    Grüße

    TWELVE



  • @TWELVE:

    So, ich hatte gerade eine Antwort getippt und dann ging einfach der Browser zu.
    Schnauze voll, werde die Antwort nicht nochmal tippen… 😞

    Hehe, kann ich verstehen. Bei meinem Quotepost habe ich auch etwas geschwitzt 🙂

    Danke für den Link

    Gruß
    Hannes

    edit: uff, 66 Suchergebnisse und der erste Thread hat schon zig. Fragen aufgeworfen (Umbau mit externer Antenne) 🙂



  • Sehr geehrte Damen und Herren,
    Wir sind Call-Center4Business und wir sind daran sehr interessiert. Wir sind davon überzeugt, dass unser Angebot für die Mitarbeit für Sie sehr attraktiv sein wird.
    Wir sind Software-Entwickler und wir garantieren den technischen Support.Wir sind bereit Ihnen bei VOIP helfen.
    Unser Call-center 4business hat eine große Nachfrage in den europäischen Ländern und nähmlich in Deutschland. Unsere qualifizierte Call-center Agenten sind bereit, die qualitativen Leistungen im Bereich der Telefonie anzubieten.
    Die weitere Information über unseren Call-Center können Sie in der Anlage finden.
    Mit freundlichen Grüssen
    Nataliya Ladan
    n.ladan@callservice.com.ua


Log in to reply