Rechenzentrumsverbindungen per Self-Service

Colt startet DCNet-as-a-Service

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Colt betreibt nach eigenen Angaben ein flächendeckendes Netzwerk in Europa, Asien und Nordamerika. Das verbinde über 560 Rechenzentren.
Colt betreibt nach eigenen Angaben ein flächendeckendes Netzwerk in Europa, Asien und Nordamerika. Das verbinde über 560 Rechenzentren. (Bild: Colt)

Als ersten Schritt zu einem SDN-basierten Netzwerkdienst verkauft Colt das jetzt vorgestellte Angebot DCNet-as-a-Service. Kunden können damit zunächst Rechenzentrumsverbindungen per Self-Service-Portal steuern.

Colt hat den DCNet-as-a-Service vorgestellt – einen Dienst, mit dem Kunden nach Bedarf Rechenzentrumsverbindungen steuern können. Die Vorzüge der Lösung beschreibt der Anbieter mit folgenden Stichpunkten:

  • portalbasiert und verbrauchsabhängig
  • Bereitstellung des Services in wenigen Minuten (statt Tagen oder Wochen)
  • bis zu 10 Gbit/s Bandbreite
  • Erweiterung der Bandbreite in Echtzeit

DCNet setzt auf Colts modularer Carrier-Ethernet-Plattform auf. Das Self-Service-Portal gehört zur Plattform „next generation network“, die auf Software-Defined Networking (SDN) und Network Functions Virtualization (NFV) setzt.

Zunächst ist das Self-Service-Portal von DCNet für 57 Rechenzentren in London, Paris und Frankfurt verfügbar. Ausgewählte Carrier- und Unternehmenskunden im Finanz- und Mediensektor sollen die Lösung ab November testen.

Bis Anfang 2016 werde die Netzabdeckung dann auf über 150 Rechenzentren in Europa und dem asiatisch-pazifischen Raum erweitert. Im Laufe des kommenden Jahres will Colt elastische Verbindungen dann nicht mehr nur für Rechenzentren anbieten; zusätzlich ließen sich dann auch Kundengebäude und Cloud-Service-Provider verbinden. Das Angebot werde dafür APIs umfassen, um die Services über Netzwerke Dritter anbieten zu können.

Matthias Hain, Director Product Management Network Services bei Colt kommentiert: „SDN ermöglicht einen großen Wandel der Geschäftsmodelle in der Telekommunikationsindustrie und verändert die Art und Weise wie Service-Provider mit ihren Kunden interagieren. Colts Novitas-Programm ist nicht nur ein Technologie-Upgrade, es birgt viel mehr die Möglichkeit zu einer Veränderung im Unternehmen. So können unsere Kunden Netzwerk-Services auf genau die Art nutzen, die für sie sinnvoll ist. Unsere Vision ist es, der Cloud-Access-Provider für Unternehmenskunden zu sein, der es ermöglicht das Netzwerk von überall zu konfigurieren und zu überwachen.“

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43693496 / Routing & Switching)