Mobile-Menu

Funktionen für besseren virtuellen Support Co-Browsing von Angesicht zu Angesicht

Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Verändernde Kundenerwartungen an den digitalen Support haben den UCC-Anbieter LogMeIn dazu veranlasst, die Remote-Support-Lösung Rescue Live Guide mit neuen Funktionen auszustatten. Das Co-Browsing sei ab sofort mithilfe von Face-to-Face-Video und VoIP möglich.

Firma zum Thema

Rescue Live Guide bietet Co-Browsing mit Face-to-Face-Video und erweiterten Sprachfunktionen.
Rescue Live Guide bietet Co-Browsing mit Face-to-Face-Video und erweiterten Sprachfunktionen.
(Bild: LogMeIn)

Rescue Live Guide erlaube Co-Browsing mit jedem Browser und auf jedem Gerät, sodass Unternehmen jederzeit in der Lage seien, ihre Kunden innerhalb der Customer Journey zu unterstützen. Mit den neuen Video- und Sprachfunktionen sei individueller virtueller Support möglich; Kunden könnten in Echtzeit von überall aus durch ihre Produkte und Dienstleistungen geführt werden. Rescue Live Guide sei flexibel und sicher einsetzbar, und da die Lösung ohne Code implementiert werden könne, könnten Service-Agenten sofort mit dem Co-Browsing starten, ohne dass Änderungen an der Webseite vorgenommen werden müssten.

Durch die Integration von Face-to-Face-Video und VoIP in Rescue Live Guide möchte LogMeIn die digitale Zusammenarbeit über Co-Browsing mit Sprach- und Videosupport koppeln und somit die Möglichkeit eröffnen, die persönlichen Erfahrungen ihrer Kunden zu reproduzieren oder sogar zu ersetzen. Dies könne zu einer erhöhten Conversion-Rate im Verkauf, einem besseren On-Boarding neuer Mitarbeiter und einem vereinfachten Support in allen Bereichen führen.

(ID:47463066)