Suchen

Citrix erweitert Appliation Delivery Controller Cluster macht NetScaler 10 hochverfügbar

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Mit NetScaler 10 will Citrix Systems weg vom klassischen Services und Application Delivery Controller und hin zur Networking-Plattform für die Cloud.

Firma zum Thema

Laut Citrix beschleunigt NetScaler Webanwendungen bis um das Fünffache.
Laut Citrix beschleunigt NetScaler Webanwendungen bis um das Fünffache.

Citrix Systems (Citrix) hat NetScaler 10 präsentiert. Die als Networking-Plattform präsentierte Lösung beinhaltet laut Hersteller über 160 neue Funktionen, Erweiterungen und Verbesserungen. Besonders betont Citrix allerdings die so genannte TriScale-Technologie. Die ermögliche mehrdimensionale Skalierbarkeit des eigenen Netzwerkes.

Per "Scale Out" lassen sich beispielsweise mehrere Systeme zu einem Cluster zusammenfassen. Damit können Kunden nicht nur die Kapazität bis zum Faktor 32 und auf ein Terabit pro Sekunde steigern. Für hochverfügbare Umgebungen böten sich Cluster zudem als Alternative für HA-Paare an.

Unter "Scale Up" versteht Citrix eine lizenzabhängige Skalierbarkeit der Systeme. Über "Burst Packs" können Kunden zusätzliche Kapazitäten für bestimmte Zeiträume buchen. Per "Scale In" erlaube man schließlich die Konsolidierung von bis zu 40 Appliances auf einer Plattform.

Zu den weiteren Leistungsmerkmalen des aktuellen NetScaler-Releases zählen:

  • ActionAnalytics für das Echtzeit-Monitoring und eine konfigurierbare Kontrolle für Policies. Von NetScaler gesammelte Rohdaten werden zu verwertbaren Informationen aufbereitet und dienen so der Business Intelligence oder der Anpassung von Richtlinien für Public- und Private-Clouds.
  • Eine integrierte Schnittstelle zur Citrix CloudBridge sorgt laut Hersteller für die einfache und sichere Anbindung des Rechenzentrums an externe Cloud-Provider.
  • Verbesserungen der DataStream-Technologie für optimierte Flexibilität, Sicherheit und Visbilität. Insbesondere sei die Leistung von Datenbank-Infrastrukturen optimiert worden.
  • Verbesserte Bereitstellung von virtuellen Arbeitsplätzen mit Citrix XenDesktop. So wird die Authentifizierung mit Smartcards unterstützt. Ein umfassendes Richtlinienmanagement trenne zudem die Verwaltung virtueller Desktops vollständig von laufenden Netzwerk-Administrationsaufgaben.
  • Verbesserungen bei der Citrix Application Firewall sowie die vollständige Unterstützung des Common Event Formats (CEF).

NetScaler 10 ist ab sofort verfügbar und funktioniert mit NetScaler MPX Hardware-Appliances, SDX-Plattform sowie virtuellen NetScaler VPX Appliances. Die TriScale-Technologie läuft derzeit allerdings nur auf NetScaler VPX, die auf einem XenServer aufsetzen – die Unterstützung weiterer Plattformen soll folgen. Bestandskunden mit gültigem Wartungsvertrag erhalten NetScaler 10 ohne weitere Kosten.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 33392460)