Aruba, VMware und RZ-Betreiber integrieren magisches WAN Cloudflare partnert mit SD-WAN-Anbietern

Autor / Redakteur: M.A. Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Mit Magic WAN und Magic Firewall will Cloudflare eine Alternative zu MPLS liefern. Strategische Partnerschaften mit SD-WAN-Anbietern und Rechenzentrumsbetreibern sollen Kunden dabei den Weg in Cloudflares weltweites Netzwerk ebnen.

Firma zum Thema

Ins Magic WAN geht über die Lösungen der strategischen Partner VMware, Aruba und Inovista.
Ins Magic WAN geht über die Lösungen der strategischen Partner VMware, Aruba und Inovista.
(Bild: © collection fr design - stock.adobe.com)

Cloudflare versteht die jetzt vorgestellten Angebote Magic WAN und Magic Firewall als grundlegende Aspekte einer im Oktober 2020 vorgestellten Vision. Die heißt Cloudflare One und soll die Zukunft von Unternehmensnetzwerken und -sicherheit widerspiegeln.

Praktisch heruntergebrochen heißt das: Per Magic WAN können Nutzer beliebige Traffic-Quellen mit dem globalen Netzwerk von Cloudflare verbinden – um performante Verbindungen zu realisieren. Innerhalb einer SaaS-Lösung ließen sich öffentliche und private Routing-Richtlinien konfigurieren, um den Traffic dorthin zu leiten, wo er hin soll. Sicherheitsregeln für den gesamten Traffic werden über eine Magic Firewall durchgesetzt, die zur Lösung gehört.

Kunden können sich dabei mit bestehenden SD-WAN-Appliances mit dem Cloudflare-Netz verbinden. Als Ramp-on unterstützt würden dabei Anycast GRE Tunnel, Cloudflare Network Interconnect, Argo Tunnel sowie WARP. Zudem sei man strategische Partnerschaften mit VMware, Aruba und Inovista eingegangen. Des Weiteren verweist Cloudflare auf Partnerschaften mit Rechenzentrumsbetreibern wie Digital Realty, CoreSite und EdgeConneX.

Mit der Offerte will Cloudflare eine Alternative zum klassischen MPLS liefern. Dabei hat der Anbieter insbesondere auch zunehmend verteilt und remote tätige Arbeitnehmer im Blick. Die seien bislang von langsamen VPN-Verbindungen frustriert; Sicherheits-Teams derweil mit der Wartung eines teuren Flickenteppichs von Lösungen belastet.

(ID:47305834)

Über den Autor