Suchen

KI und maschinelles Lernen sichern digitalen Arbeitsplatz Citrix Analytics allgemein verfügbar

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Der jetzt verfügbare Service Citrix Analytics soll IT-Verantwortlichen fundierte Einblicke in komplexe IT-Umgebungen liefern. Zunächst sollen schadhafte Nutzeraktivitäten gestoppt, künftig auch die Leistung und Nutzung von Anwendungen ausgewertet werden.

Firma zum Thema

Weg vom festen Desktop: Citrix konzentriert sich auf „User-Centric Computing“.
Weg vom festen Desktop: Citrix konzentriert sich auf „User-Centric Computing“.
(Bild: CITRIX / CC BY-ND 2.0 / BY-ND 2.0)

Statt einem einzigen und fest installierten Desktop-PC verwenden Angestellte heutzutage mehrere Geräte, Plattformen und Cloud-Services. Der Citrix Analytics genannte Dienst soll diesem Paradigma eines „User-Centric Computing“ gerecht werden und Administratoren einen fundieren Überblick über stark verteilte und komplexe Umgebungen bieten.

Citrix Analytics liefere eine umfassende Sicht auf die Anwender, Applikationsleistung und Nutzungstrends. Hierfür aggregiert und korreliert die Lösung Informationen über Netzwerk-Traffic, Nutzer, Dateien und Endgeräte in Citrix-Umgebungen. Dabei kommen laut Anbieter auch fortschrittliche Algorithmen und maschinelles Lernen zum Einsatz.

Zunächst soll Citrix Analytics jene Nutzer identifizieren und stoppen, die mit ihren Aktivitäten Schaden im Unternehmen anrichten. Künftig will der Anbieter den Dienst auf die Bereiche Anwendungsleistung und -nutzung ausgeweiten.

(ID:45301312)