Mobile-Menu

Wide Area Application Services (WAAS) werden für XenDesktop und HDX optimiert Cisco und Citrix kooperieren bei Desktop-Virtualisierung

Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Cisco Systems und Citrix Systems wollen künftig enger im Bereich Desktop-Virtualisierung zusammenarbeiten. Noch in diesem Quartal soll eine auf XenDesktop und Citrix HDX abgestimmte Version des Cisco Wide Area Application Services (WAAS) erscheinen. Neben aufeinander optimierten Produkten planen die Partner zudem gemeinsame Vertriebsaktivitäten.

Firmen zum Thema

Die Ergebnisse der Partnerschaft zwischen Cisco und Citrix werden auf der Citrix Synergy in Barcelona gezeigt.
Die Ergebnisse der Partnerschaft zwischen Cisco und Citrix werden auf der Citrix Synergy in Barcelona gezeigt.
( Archiv: Vogel Business Media )

Mit einer jetzt verkündeten Allianz wollen Cisco und Citrix die Leistung grafikintensiver Anwendungen zur Desktop-Virtualisierung verbessern. Cisco plant hierfür, die von Citrix angebotene HDX-Technologie (High-Definition User Experience) zu unterstützen. Zudem wollen die Partner ihre Angebote für Cloud Computing gemeinsam weiterentwickeln und Vertriebsaktivitäten abstimmen.

Als erstes Ergebnis der strategischen Allianz wird Cisco noch in diesem Quartal eine neue Version seines Wide Area Application Services (WAAS) vorstellen, der speziell für Citrix XenDesktop sowie Citrix HDX optimiert wurde. Als Teil der nächsten Generation von Ciscos VXI-Virtualisierungslösung soll WAAS zudem die Leistung von virtuellen Desktops und Applikationen innerhalb der Cisco-Infrastruktur weiter verbessern.

Des Weiteren sollen Endgeräte und integrierter Multimedia-Support künftig besser unterstützt werden. Geplant ist, Performance und Benutzerfreundlichkeit virtueller Desktops und Anwendungen auf Cisco-Endgeräten zu erhöhen. Dies gelte besonders für den Einsatz von Rich-Media sowie Sprach- und Video-Inhalten auf Cisco Collaboration-Lösungen, wie den Cisco Virtual Experience Clients (VXCs) und dem Cisco Cius Enterprise Tablet. Dort kommen künftig der universelle Software-Client Citrix Receiver und Virtualisierungsfunktionen von Citrix XenDesktop zum Einsatz.

Mit Cisco Unified Computing Systems (UCS), Citrix XenDesktop und Citrix XenServer versprechen die Unternehmen des Weiteren „mehr Innovationen im Rechenzentrum“ und verweisen bereits jetzt auf ein umfassendes Portfolio für Desktop-Virtualisierung. Produkte und Services für Desktop-Virtualisierung und Cloud Computing wollen die Partner künftig auch gemeinsam vertreiben.

Resultate der strategischen Alliance werden vom 25. bis 27. Oktober auf der Citrix Synergy in Barcelona gezeigt (Stand 204).

(ID:2053179)