High-Performance Computing in Netzwerk- und Speicherumgebungen

Cisco-kompatible SFP+-Direct-Attach-Kupferkabel für 10 GbE

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Die Cisco-kompatiblen SFP+-DAC-Kabel von Siemon besitzen ein Druckgussgehäuse, eine Zugentlastung und vergoldete Kontakte.
Die Cisco-kompatiblen SFP+-DAC-Kabel von Siemon besitzen ein Druckgussgehäuse, eine Zugentlastung und vergoldete Kontakte. (Bild: Siemon)

Die twinaxialen SFP+-Direct-Attach-Kupferkabel (DAC), die laut Siemon speziell für die Verwendung mit allen Cisco-Netzwerkgeräten mit 10GBASE-CX1-Ports programmiert worden sind, unterstützen nach Herstellerangaben Datenraten von 10+ GBit/s pro Lane.

Die Cisco-kompatible Codierung der twinaxialen SFP+-DAC-Kabel verhindert Siemon zufolge, dass das jeweilige Cisco-Netzwerkgerät mit 10GBASE-CX1-Ports, u.a. Switches der Catalyst- und Nexus-Reihe, eine Meldung ausgibt, in der vor einem nicht Cisco zugehörigen Produkt bzw. einem Fremdprodukt gewarnt wird. Die Verwendung dieser Kabel wirke sich nicht auf die von Cisco gewährte Garantie aus.

SFP+ DAC-Kabel und Transceiver mit 10 GBit/s werden zunehmend für Top-of-Rack-Anwendungen im Rechenzentrum eingesetzt, wo kleine Access-Switches oder Port-Extender direkt an die Server angeschlossen werden. Die Cisco-kompatiblen SFP+-DAC-Kabel seien Siemons energiesparende, kosteneffektive Alternative zu optischen Modulen für diese Hochgeschwindigkeitsverbindungen über kurze Distanzen. Die standardkonformen Kabelbaugruppen eigneten sich für High-Performance Computing (HPC) in Netzwerk- und Speicherumgebungen, unterstützten Datenraten von 10+ GBit/s pro Lane und sicherten eine verbesserte Übertragungsleistung durch sehr geringes Übersprechen. Wie alle SFP+-DAC-Kabel von Siemon seien auch die Cisco-kompatiblen Varianten aus geschirmten Twinaxialkabeln mit robustem Druckgussgehäuse gefertigt. Vergoldete Kontakte sollen für für eine stabile Leistung bei höheren Frequenzen sorgen und die elektromagnetische Abstrahlung minimieren.

Die Cisco-kompatiblen SFP+-DAC-Kabel werden von Siemon in den gleichen Längen und Drahtstärken wie DAC-Kabel von Cisco angeboten. Die Kabelbaugruppen seien in Längen von einem bis fünf Metern erhältlich und erfüllen bzw. übertreffen, so der Hersteller, die derzeitigen Spezifikationen der Standards.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43055974 / Verkabelung und Serverraum-Infrastruktur)