Service Provider sollen Brücke zu SDN und NFV schlagen

CENX zeigt Cortx Service Orchestrator

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Mit Cortx will CENX nach eigenem Bekunden auf den Erfolg des eigenen Ethernet-Lifecycle-Produktes aufbauen.
Mit Cortx will CENX nach eigenem Bekunden auf den Erfolg des eigenen Ethernet-Lifecycle-Produktes aufbauen. (Bild: CENX)

CENX präsentiert die Service-Orchestration-Software Cortx. Mit der sollen Service Provider ihre Dienste flexibel, schnell sowie qualitativ hochwertig bereitstellen.

Per "Service Orchestration" will CENX für eine "Quality Assured Internet Experience" sorgen, also End-to-End die Dienstgüte geschäftskritischer Anwendungen sicherstellen. Mit dem jetzt vorgestellten Produkt Cortx sollen Service Provider beispielsweise die Qualität von IP VPNs, MPLS- und Ethernet-Konnektivität sicherstellen. Dabei schlage die Lösung zudem eine Brücke zwischen traditionellen Architekturen sowie Software-Defined Networking (SDN) und Network Functions Virtualization (NFV).

Der Cortx Service-Orchestrator abstrahiere dafür die grundlegende Netzwerkkomplexität in ein gemeinsames Service-Modell. Damit eigne sich die Lösung insbesondere für Multi-Layer-Netzdomains, die verschiedene Technologien umfassen.

Über offene REST APIs könnten SDN-Controller und NFV-Management-Komponenten rasch integriert werden. Daten verschiedener Operational Support Systems (OSS) werden in Echtzeit ausgewertet und aufeinander abgestimmt. Damit die nötigen Big-Data-Analysen gut skalieren nutzt Cortx verteilte Virtualisierungstechnologien.

"Das neue Cortx-Portfolio baut auf dem Erfolg unseres Ethernet-Lifecycle-Produktes auf", erklärt Ed Ogonek, President und CEO von CENX. "Um die versprochenen Vorteile von SDN und NFV im Hinblick auf Serviceflexibilität und Kostenreduktion zu realisieren, benötigen Service-Provider einen fundamental neuen Ansatz, ihre Netzwerk-Services zu verwalten und zwar einen, der entwickelt wurde, um Services von oben nach unten zu orchestrieren, über physikalische und virtuelle Infrastrukturen sowie mehrere Hersteller und Carrier hinweg."

Details zum Cortx Service Orchestrator gibt es direkt bei CENX. Der Hersteller will seine Lösung zudem auf dem SDN & OpenFlow World Congress vom 14. bis zum 17. Oktober in Düsseldorf vorstellen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42960091 / Routing & Switching)