Neue SaaS-ITSM-Lösung mit „weniger als ein Vollzeitmitarbeiter“-Ansatz

CA Technologies lebt die Kunst der Einfachheit

| Redakteur: Elke Witmer-Goßner

„Konfigurieren, nicht Kodieren“

Die neue, mandantenfähige CA-Lösung ist mit einem, laut Anbieter, einzigartigen Entwicklungsansatz konzipiert mit dem Ziel der absoluten Einfachheit. Der Anwender soll sich nicht in komplizierten Codes verlieren. Stattdessen soll die Implementierung innerhalb weniger Wochen gelingen, ohne dass neue Ressourcen für Entwicklung, Wartung oder komplexe Upgrades benötigt werden. Service Delivery und Ressourcenplanung könnten zudem innerhalb von Minuten automatisiert werden. Und – als Gipfel der Simplizität – fördere die einfache Bedienführung ohne lange Einarbeitungszeiten die schnelle Adoption der Lösung durch den Anwender.

CA Technologies sieht sein SaaS-ITSM daher auf einer Stufe mit den on-Premise angebotenen ITSM-Lösungen, da sie alle Kernfunktionen wie Service-Desk, Automation, Discovery (mit Bestandserfassung und der automatischen Geräteerkennung) und Reporting beinhaltet. Darüber hinaus aber weitere Vorteile bietet, wie:

  • die intuitive Benutzeroberfläche mit umfangreicher Such- und Kollaborationsfunktion;
  • ein „Drag-und-Drop”-Workflow, der innerhalb von Minuten erstellt werden kann;
  • eine dynamische „in-app“-Anleitung, die die Erstinbetriebnahme beschleunigt;
  • Bestandsverwaltung und -erkennung;
  • Self-Service Reporting und Dashboards;
  • eine mobile Applikation für iOS und Android für den Abruf von Services, Assets und Support auch über mobile Geräte.

Das neue SaaS-ITSM von CA Technologies legt somit den Fokus auf die Kernbedürfnisse der Endanwender, anstatt auf eine technisch anspruchsvolle Plattform mit schwieriger Wartung und Upgrade, was auch Carey Blunt, Global Service Desk Chief Architect beim CA-Partner Fujitsu, bestätigt: „Anfangs waren wir besorgt, dass CA die Implementierung der Lösung bei einem unserer wichtigsten Kunden unterschätzt hatte. Wir haben jedoch schnell gemerkt, dass der einzigartige Ansatz von CA Cloud Service Management den Großteil der traditionellen Entwicklungsarbeit im Zusammenhang mit Service-Management-Installationen eliminiert hatte.“

CA Cloud Service Management ist ab sofort verfügbar, ebenso eine Demonstration sowie eine kostenlose Testversion.

Inhalt des Artikels:

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 42769619 / SOA-Management)