Mehr Infrastruktur-Kontrolle für CIOs

BT aktualisiert BT Connect

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Mit BT Connect sollen CIOs ihr Netzwerk künftig leichter überwachen und steuern können.
Mit BT Connect sollen CIOs ihr Netzwerk künftig leichter überwachen und steuern können.

Kunden von BT sollen mit BT Connect stärker als bisher ihre Infrastruktur selbst überwachen und steuern können. Dafür sollen das „MyAccount“-Portal, ein einheitliches Dashboard und Optimierungs-Tools sorgen.

Der Netzwerk- und IT-Dienstleister BT hat sein Netzwerk-Lösungs-Portfolio BT Connect erweitert. Zu den Neuerungen gehören:

  • „MyAccount“-Portal: Kunden können Netzwerk-Services mit verschiedenen Endgeräten verwalten – einschließlich Smartphones und Tablets.
  • Einheitliches Dashboard für das Connect-Applications-Portfolio: Das Dashboard hat die Aufgabe, den Überblick über Anwendungs- und Web-Performance zu verbessern.
  • Optimierungs-Tools: Der Web Performance Monitoring Service zeigt an, wie effizient Endanwender eine Website nutzen können. Dadurch könnten Unternehmen ihre Online-Business-Anwendungen optimieren. Der Connect Acceleration Monitoring Service gibt Kunden Aufschluss darüber, welche Daten und Anwendungen ihr Netzwerk nutzen, wie sich Engpässe bei der IT-Leistung schneller beheben lassen und wie die Kosten für das IT-Management gesenkt werden können.
  • BT Connect IQ Evaluator: Das Tool BT Connect IQ Evaluator soll den Chief Information Officer (CIO) dabei unterstützen, die Netzwerkleistung zu bewerten und an die Geschäftsstrategie des Unternehmens anzupassen. Dazu wird unter anderem die Reife des Netzwerkes auf unterschiedlichen Ebenen analysiert und eine „IQ-Roadmap“ entworfen, die dem Ist- und dem erwünschten Sollzustand des Netzes Rechnung trägt.

David Molony, Principal Analyst bei Ovum Enterprise Telecoms, sagt: „Ein intelligentes Netzwerk besitzt das Potenzial, die Rolle des CIOs und die seines Teams zu verändern. Sie können sich von der projektbezogenen Ressourcenplanung, -verteilung und -überwachung befreien und sich verstärkt auf strategische Herausforderungen konzentrieren. Das intelligente Netzwerk wird wichtiger denn je. Wir sehen viele private Endgeräte wie Smartphones, Tablets und E-Reader. Hinzu kommen neue Daten und Inhalte aus öffentlich zugänglichen Quellen, neue Anwendungen und Formate wie Voice-as-Data, Video und andere Multimediaangebote. Diese zusammengenommen führen zu einer starken Belastung bestehender Netzwerke. Ein intelligentes Netzwerk besitzt die Fähigkeit, die unterschiedlichen Anforderungen von Endanwendern und Kunden zu erfüllen. Es ist außerdem in der Lage, den Datenverkehr über unterschiedliche Zugangspunkte und Transportmedien zu organisieren.“

Grundlage von BT Connect ist das globale Netzwerk von BT, zu dem unter anderem Ethernet-Services in 28 Ländern gehören und dessen Reichweite kürzlich im Nahen Osten, Afrika, Lateinamerika und im asiatisch-pazifischen Raum erweitert wurde. Über sein Netzwerk stellt BT Services in 197 Ländern und Territorien bereit und ermöglicht derzeit Übertragungsraten von 64 KBit/s bis 320 GBit/s in Großbritannien und 64 KBit/s bis 1 GBit/s weltweit.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 32440800 / Märkte & Services)