Suchen

Qualitätsmanagement für Medizinprodukte BISG erweitert seine Kompetenzen

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Die Voigtmann GmbH verstärkt die Kompetenzen des BISG im Bereich Healthcare-IT. Das Nürnberger IT-Systemhaus hat z.B. die telemedizinische Software ITOS für Massen-Screenings im Bereich der Augenheilkunde entwickelt. Peter Voigtmann selbst wird außerdem Sachverständiger des BISG.

Firmen zum Thema

Dipl.-Kfm. Univ. Peter Voigtmann, geschäftsführender Gesellschafter der Voigtmann GmbH, wird Sachverständiger des BISG.
Dipl.-Kfm. Univ. Peter Voigtmann, geschäftsführender Gesellschafter der Voigtmann GmbH, wird Sachverständiger des BISG.
(Bild: Voigtmann)

Mit Voigtmann hat der Bundesverband der IT-Sachverständigen und -Gutachter e.V. (BISG) ab sofort ein Mitglied, das nach der Norm EN ISO 13485 für Qualitätsmanagementsysteme für Medizinprodukte zertifiziert ist. Diese Zertifizierung bestätigt festgelegte Standards des Qualitätsmanagements, u.a. in den Bereichen Design und Entwicklung, Produktion, Kundendienst sowie Montage von Medizinprodukten. Voigtmann könne neben ITOS weitere Erfahrungen in der Healthcare-IT vorweisen, so z.B. die Beteiligung an der Entwicklung eines Sehtestgeräts für die Augenheilkunde. Hierbei habe das Unternehmen u.a. mit der Universität Erlangen-Nürnberg und dem Universitätsklinikum Erlangen kooperiert.

Das IT-Systemhaus bietet Kunden des BISG u.a. die Entwicklung von Individualsoftware, maßgeschneidert für die jeweiligen Anforderungen, an. Voigtmann sei des Weiteren auf die Konzeption, Programmierung, Implementierung und den Betrieb von mobilen Softwareanwendungen, komplexen Datenbanken und sicheren Datennetzwerken spezialisiert. Das Angebot umfasse Tests und Reviews, die Einführung und der Produktivbetrieb der Individualsoftware sowie Wartung und Pflege. Auch Managed Services seien buchbar. Voigtmann ist Businesspartner von Microsoft, HP, IBM, Cisco, Watchguard und Apple.

(ID:43636998)