Suchen

Cisco kündigt openBerlin als Innovationsdrehscheibe an Berlin wird Standort für IoE Innovation Center

| Autor / Redakteur: Martin Hensel / Nico Litzel

Gemeinsam mit dem Land Berlin hat Cisco das Internet of Everything (IoE) Innovation Center openBerlin angekündigt. Als einer von sechs neuen Standorten weltweit soll die Niederlassung vor allem Innovationen fördern.

Firma zum Thema

Im Berliner Ortsteil Schöneberg entsteht das Cisco-Projekt openBerlin.
Im Berliner Ortsteil Schöneberg entsteht das Cisco-Projekt openBerlin.
(Cisco)

Im Orteil Schöneberg wird Cisco voraussichtlich rund 30 Millionen US-Dollar in den Standort investieren. Das openBerlin getaufte IoE Innovation Center soll Innovationen und Entwicklungen rund um das Internet der Dinge beschleunigen. Dazu arbeiten dort Kunden, Branchenpartner, Startups, Experten sowie Vertreter von Behörden und Universitäten zusammen. Die offizielle Einweihung ist für kommendes Jahr geplant.

Entwicklungslabor vor Ort

Als Teil der Einrichtung wird ein Forschungs- und Entwicklungslabor (R&D Lab) entstehen, das sich sowohl Branchensystemen als auch Lösungen für spezifische Kundenanforderungen widmen wird. Zudem werden Anwendungsbeispiele rund um das Internet der Dinge präsentiert. Das openBerlin-Team arbeitet mit mehr als 40 Unternehmen und Organisationen zusammen, darunter beispielsweise Bosch Connected Devices and Solutions, Intel und das Fraunhofer Institut für offene Kommunikationssysteme. „Deutschland ist eine Hochburg für Innovationen, insbesondere wenn es um Produktion und Logistik geht“, erklärt Michael Ganser, Senior Vice President Central Europe von Cisco, die Standortwahl.

(ID:42963849)