Software-defined Network für Data Center as a Service (DCaaS)

Bejing Telecom erweitert Angebot per SDN

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Huawei hilft Bejing Telecom dabei, Funktionen eines Data Center as a Service (DCaaS) anzubieten. Auf dem Bild zu sehen: Huaweis Shanghai Research Center.
Huawei hilft Bejing Telecom dabei, Funktionen eines Data Center as a Service (DCaaS) anzubieten. Auf dem Bild zu sehen: Huaweis Shanghai Research Center. (Bild: Huawei)

Gemeinsam haben Bejing Telecom und Huawei ein kommerzielles Software-Defined Network (SDN) implementiert. Das damit ausgerüstete Internet Data Center (IDC) soll so innovative Dienste ausgeliefern.

Betreiber von Internet-Rechenzentren müssen ihre Geschäftsmodelle an neue Herausforderungen anpassen, sagt Huawei. Statt Bandbreiten werden Kunden künftig Mehrwertdienste einfordern. Wie das dafür notwendige Data Center as a Service (DCaaS) umgesetzt werden kann, führt der IT-Ausrüster jetzt gemeinsam mit Bejing Telecom vor. Der Ableger von China Telecom hat sein Internet Data Center (IDC) um SDN-Funktionen erweitert.

Huawei spricht vom "weltweit erste[n] kommerziellen[n] Software-defined Network". Zu dessen Schlüsselkomponenten gehört ein Smart Network Controller (SNC), der auf einer Flow Engine der Carrier-Klasse basiere. Des Weiteren verweist der Hersteller auf den Orchestrator NetMatrix, der Traffic intelligent für Egress Nodes optimiere; flexibel definierbaren Policies sollen Ressourcen dabei effizient ausnutzen und User Experience steigern.

Dank der neuen SDN-Infrastruktur könne Bejing Telecom verschiedene, innovative Services anbieten und sich vom Wettbewerb absetzen. Zu den neuen Angeboten zählen beispielsweise "DC-one" für virtualisierte Ressourcen oder "DC-keeper" für unterstützende Dienste, wie detailliertes Traffic-Reporting. Unter dem Namen "DC-private" sollen zudem kundenspezifisch zusammengestellte Services offeriert werden.

Huawei will die Themen SDN und Network Functions Virtualization (NFV) derweil weiter vorantreiben. Ziel des Herstellers sind dabei migrationsfreundliche und zukunftstaugliche SDN-Architekturen für Mobile Backhaul, Rechenzentren sowie Backbone- und Metro-Netze.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42661356 / Standards & Netze)