Suchen

Kosteneinsparungen und schnellere Bereitstellung von UC Avayas Collaboration-Lösung IP Office 8.0 bringt mehr Mobilität für KMUs

Redakteur: Ira Zahorsky

Mit der neuen Version seiner Unified-Communications-Lösung IP Office 8.0 erweitert Avaya sein Angebot für kleine und mittlere Unternehmen.

Die Collaboration-Lösung IP Office 8.0 von Avaya soll speziell kleinen Unternehmen mehr Mobilität ermöglichen.
Die Collaboration-Lösung IP Office 8.0 von Avaya soll speziell kleinen Unternehmen mehr Mobilität ermöglichen.

Die neue Version der Unified-Communications-Lösung integriert verschiedene Weiterentwicklungen, darunter ein umfassendes Set mobiler Funktionalitäten, die die Zusammenarbeit optimieren und ortsunabhängig den ständigen Kontakt zwischen mobilen Mitarbeitern, Kollegen und Kunden ermöglichen sollen.

Ausstattung und Funktionen

  • Vollständiges Konferenz-Management: Während einer laufenden Konferenz über mobile Endgeräte können Teilnehmer eingeladen, angezeigt, stumm geschaltet und aus der Konferenz entlassen werden.
  • Integrierte Präsenzanzeige zeigt die aktuelle Verfügbarkeit und freie Termine der Mitarbeiter laut deren Microsoft-Outlook-Kalender auf den mobilen Endgeräten.
  • Instant Messaging
  • Geopräsenz: Diese Funktion zeigt den Aufenthaltsort von Geschäftskollegen weltweit.
  • Visual Voicemail

Mit der neuen Mobility-Anwendung Avaya one-X Mobile Preferred können Nutzer von Android-Geräten schon heute auf zahlreiche Unified-Communications-Funktionen zugreifen. Auf dem iPhone sollen diese im Frühjahr 2012 zur Verfügung stehen.

Auf Basis des integrierten Unified-Communications-Moduls Avaya C110 bietet Avaya IP Office 8.0 außerdem ab dem ersten Quartel 2012 neue Collaboration-Funktionen ohne zusätzlichen Server. IP Office braucht somit nicht mehr zwingend einen externen Server, was die Bereitstellung durch die Partner vereinfacht und gleichzeitig Montagezeiten und Kosten reduziert.

„Lösungen wie Avaya IP Office sind speziell auf die Bedürfnisse mobiler Mitarbeiter zugeschnitten und leicht in bestehende Infrastrukturen zu integrieren. Das macht sie für KMUs sehr attraktiv“, Justin Jaffe, Research Manager, SMB-und Home Office Markets, IDC.

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:31239750)