Suchen

Extreme Networks Agile Data Center Automatisierung für hetero­ge­ne Multi-Vendor-Netze

| Autor / Redakteur: Klaus Länger / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Mit dem Agile Data Center bringt Extreme Networks Software und Hardware-Komponenten auf den Markt, mit denen Unternehmen ihr Netzwerk flexibel automatisieren können. Die Management- und Analysetools sollen auch mit Systemen anderer Anbieter zusammenarbeiten.

Firmen zum Thema

Das Agile Data Center von Extreme Networks bündelt Software und Hardware-Komponenten für die Automatisierung des Netzwerks im Unternehmen.
Das Agile Data Center von Extreme Networks bündelt Software und Hardware-Komponenten für die Automatisierung des Netzwerks im Unternehmen.
(Bild: Extreme Networks)

Mit dem Agile Data Center ergänzt Extreme Networks das eigene Lösungsportfolio um eine Kombination aus Hard- und Software-Komponenten für die Automatisierung heterogener Multi-Vendor-Netzwerke. Embedded Fabric Automation soll dabei innerhalb von Sekunden den Aufbau einer sofort einsatzbereiten Fabric-Infrastruktur für Rechenzentren ermöglichen.

Das Extreme Management Center bietet Management- und Überwachungsfunktionen auch für Systeme anderer Hersteller.
Das Extreme Management Center bietet Management- und Überwachungsfunktionen auch für Systeme anderer Hersteller.
(Bild: Extreme Networks)

Eine Domain-übergreifende IT-Automatisierung übernimmt der Extreme Workflow Composer. Er ist die kommerzielle Version der Event-basierten und durch DevOps inspirierten Open-Source-Automatisierungsplattform Stackstorm. Der Extreme Workflow Composer ermöglicht laut Extreme Networks die vollständige Integration von Rechen-, Speicher-, Sicherheits- und Netzwerkressourcen.

Mit der Software können eigene Workflows erstellt oder bestehende Workflows modifiziert werden. Dafür steht eine eigene Designer-Oberfläche zur Verfügung. Für die Bewältigung gängiger Aufgaben bietet der Hersteller Extreme Workflow Composer Automation Suites als separate Lizenzen an. Alternativ können Kunden auch Tools wie Ansible für die Automatisierung nutzen.

Das Extreme Management Center ist die Komponente für Management und Überwachung des Netzwerks, über Systeme verschiedener Anbieter und das gesamte Netzwerk hinweg. Eine Analyse der Applikationsnutzung liefert Extreme Analytics als Hardware-Appliance oder als virtuelle Appliance für VMWare oder Hyper-V. Mit einem virtueller Sensor erfasst die Lösung auch Informationen zum Datenverkehr in und zwischen virtuellen VMware-Instanzen. Laut Hersteller soll die Performance des Netzwerks dadurch nicht verlangsamt werden.

Hardware für das Agile Data Center

Für das Agile Data Center ausgelegt sind die neuen SLX 9030 Leaf-Switches mit 48 10-GbE-Ports. Zur Wahl steht die SLX-9030-48S-Variante mit SFP+-Ports und der SLX-9030-48T mit 10GBASE-T-Ports. Eine weitere Neuvorstellung ist der Router SLX 9640. Auf allen Switches und Routern der SLX-Produktfamilie können Gast-VMs für Analyse- und Monitoring-Tools eingerichtet werden.

(ID:45588546)

Über den Autor

 Klaus Länger

Klaus Länger

Redakteur