Partnerschaft von MantisNet und Stordis

Auftrieb für disaggregiertes Netzwerk-Monitoring

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Die Avanced Programmable Switches (APS) von Stordis unterstützen die Software Reconfigurable Frame Processor (RFP) von MantisNet.
Die Avanced Programmable Switches (APS) von Stordis unterstützen die Software Reconfigurable Frame Processor (RFP) von MantisNet. (Bild: Stordis)

Der Network-Intelligence-Softwareentwickler MantisNet und der Open-Networking-Spezialist Stordis haben ein gemeinsames Ziel: innovative Anwendungen, u.a. Packet Broker, Firewalls und Load Balancer, die ohne den Einsatz proprietärer Hardware mit vordefinierten Funktionen auskommen.

Die Partnerschaft der Unternehmen MantisNet und Stordis soll Netzwerkerkennung und Response-Funktionalität durch den Einsatz von leistungsstarker Hardware und Software signifikant verbessern und zweckgebundene, proprietäre Lösungen ersetzen. Das erste Ergebnis der Zusammenarbeit sei eine programmierbare Software zur Netzwerküberwachung, welche die MantisNet-Software Reconfigurable Frame Processor (RFP) in die Advanced Programmable Switches (APS) von Stordis integriert. Diese Kombination verbessere die softwaregesteuerte Überwachung und Anpassung der Datenmenge, die Netzwerkentwicklung, Anwendungsüberprüfung, Streaminganalyse und Sicherheitsanwendungen signifikant.

RFP von MantisNet sei eine P4-basierte Software zur Überwachung und Kontrolle der Datenebene, mit der Kunden in der Lage seien, die Datenmenge zu analysieren, zu filtern und nach Bedarf umzuleiten (Load Balancing). RFP ermögliche In-Band Network Telemetry und Out-of-Band Network Telemetry für alle Protokolle in Echtzeit und mit maximaler Leitungsgeschwindigkeit (1GbE bis 100GbE). Darüber hinaus optimiere RFP die erzeugten Metadaten bzw. den Datenfluss, um eine effiziente Einbindung in existierende SIEM- oder Leistungsüberwachungssysteme, sowie neuere Formen des AI-Streamings und ML-basierte analytische Arbeitsabläufe zu realisieren.

Die Stordis APS, so der Hersteller, seien die einzigen Netzwerk-Switches auf dem Markt mit der Auszeichnung OCP Accepted, die auf Barefoots P4-programmierbarem Switch-ASIC basieren und MantisNets RFP unterstützen. Der Chipsatz ermögliche es dem Anwender, die Datenebene zu definieren, und somit eine P4-gesteuerte, programmierbare, protokollunabhängige Switcharchitektur (PISA) zu entwickeln. Die APS unterstützten außerdem 1588v2 Time Stamping, Geschwindigkeiten von 1GbE bis 100GbE und zahlreiche Managementoptionen. Die technischen Daten und die Baupläne der APS seien in der OCP Contributions Database öffentlich zugänglich.

„Der nächste logische Schritt ist das Öffnen und die Disaggregation proprietärer Anwendungen für kritische Netzwerksteuerungen, Funktionen und netzwerkspezifische Punktlösungen. In diesem Sinn ermöglichen MantisNet und Stordis eine neue Nutzbarkeit und Flexibilität der Datenebene, die eine neue Art von Softwareanwendungen erlaubt: protokollbasiertes, zustandsorientiertes Filtern, Parsing, Load Balancing und eine moderne Datenverarbeitung“, sagt Alexander Jeffries, Geschäftsführer von Stordis.

Peter Dougherty, Geschäftsführer von MantisNet fügt hinzu: „Das Umsetzen dieser Netzwerküberwachung und Response-Funktionen bei diesen Geschwindigkeiten und der Verarbeitungsmenge war bisher nur in speziell angefertigten Lösungen möglich (Packet Broker, Firewalls, Load Balancer, IDP/IPS und NTA-Anwendungen), die auf sehr teurer spezieller Hardware und kundenspezifischer Software basieren. Kunden können die MantisNet-Software auf den Stordis APS nutzen, um eine Vielzahl von Anwendungen auf Datenebene zu integrieren, und somit die gleichen Software- bzw. SDN-basierten Funktionen auf aktueller und zukünftiger Netzwerkhardware verwenden.“

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 46209805 / Router und Switches)