Suchen

6-GBit/s-Downloads mit 4.5G-Technologie Auf halbem Weg zu 5G

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Mit seiner auf der GSMA Mobile 360 Series für das Jahr 2016 angekündigten 4.5G-Technologie möchte Huawei die mobile Kommunikation im Gigabit-Bereich ermöglichen und Nutzern Videos in Ultra HD, 3D und möglicherweise holografischer Auflösung bieten.

Firma zum Thema

Auf der GSMA Mobile 360 Series hat Huawei seine Pläne vorgestellt, die 4G-Netztechnologie zu einer eigenen 4.5G-Vision auszubauen.
Auf der GSMA Mobile 360 Series hat Huawei seine Pläne vorgestellt, die 4G-Netztechnologie zu einer eigenen 4.5G-Vision auszubauen.
(Bild: GSMA)

Die 4.5G-Technologie, die Huawei auf der GSMA Mobile 360 Series in Dubai vorgestellt hat und deren Markteinführung im Jahr 2016 erfolgen soll, sei der Beginn einer Ära des allumfassenden Internets und serviceorientierter Netzarchitekturen, bevor die 5G-Technologie auf den Markt kommt.

Hauptmerkmale der 4.5G-Technologie seien eine geringere Latenzzeit von 10 Millisekunden, eine maximale Downloadrate von etwa 6 GBit/s und die Unterstützung von 100.000 Verbindungen auf einem Quadratkilometer. Dies führe zu neuen Herausforderungen bei der Entwicklung von Netzen, die neue Techniken für Luftschnittstelle, Frequenzspektrum und Architektur unterstützen müssen, und umfasse höherwertige MIMO-Technik (Multiple Input/Multiple Output), massive Carrier Aggregation (CA), Semi Orthogonal Multiple Access (SOMA), kürzere Wireless-Scheduling-Zeit, die Nutzung lizenzfreier Frequenzen sowie offene und agile Netzwerk-Cloud-Architekturen, um die Bereitstellung neuer Dienste zu erleichtern.

Die Forschungsaktivitäten von Huawei für die 4.5G-Technologie nehmen ihren Ausgang von laufenden 3G Partnership Project (3GPP) Releases für LTE und LTE-Advanced. Die 4.5G-Standardisierung sei ein Teil hiervon und solle mit den 3GPP-Releases 13/14 abgeschlossen sein.

(ID:43022664)