Suchen

NFV-Angebot für Routing, Security und WAN-Optimierung AT&T startet Network Functions on Demand

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

AT&T erweitert seine Network on Demand Solutions um ein NFV-Angebot. Mit den Software-Funktionen sollen Unternehmen ihre Netze besonders agil um Routing, Security oder WAN-Optimierung ergänzen können.

Firma zum Thema

Die Network Functions on Demand basieren auf den seit 2015 verfügbaren Network on Demand Solutions.
Die Network Functions on Demand basieren auf den seit 2015 verfügbaren Network on Demand Solutions.
(Bild: AT&T)

Mit den jetzt präsentierten Network Functions on Demand will AT&T Unternehmen helfen, Router oder Firewalls deutlich schneller, bequemer und preisgünstiger als bisher in Betrieb zu nehmen. Die von Partnern und Tochterunternehmen unter der jeweiligen Marke vertriebenen Systeme werden dabei nicht mehr als einzelne Hardware-Appliances ausgeliefert, sondern als virtuelle Netzwerfunktionen (VNF) für eine universelle Hardwareplattform.

Zum Marktstart listet AT&T folgende Funktionen:

  • Juniper Networks virtual routing
  • Cisco virtual router
  • Fortinet virtual security
  • Riverbed virtual WAN optimization

Weitere NFVs sollen folgen. Als Hardwarebasis dient eine x86-Plattform mit AT&T-Branding (Universal CPE). Zudem bietet AT&T passende Managementdienste an.

Das Angebot ist in 76 Ländern und Regionen weltweit verfügbar, darunter auch im deutschsprachigen Raum.

Die Network Functions on Demand basieren auf den Network on Demand Solutions, für die AT&T seit 2015 nach eigenen Angaben 1.200 Geschäftskunden gewinnen konnte. Künftig will der Anbieter die Plattform um weitere Produkte und Funktionen ergänzen.

(ID:44175255)