EOS+ erweitert Extensible Operating System um SDK und Services

Arista setzt auf programmierbare Netze

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Die Plattform EOS+ setzt auf Linux auf und soll mit traditionellen Silos brechen.
Die Plattform EOS+ setzt auf Linux auf und soll mit traditionellen Silos brechen. (Bild: Arista)

Arista Networks erweitert das Extensible Operating System (EOS) um Entwicklungsframework, virtuelle EOS-Instanz, EOS-Applications und Consulting-Dienste. Die EOS+ genannte Software-Plattform soll für besser programmierbare Netzwerke sorgen.

Mit EOS+ will Arista Networks (Arista) die Basis für ein automatisiertes und programmierbares Netzwerk legen. Anwender können damit wahlweise EOS-Standardapplikationen, kundenspezifische Anwendungen oder eine Auswahl fertiger Lösungen von Technologiepartnern nutzen.

Die Plattform EOS+ setzt auf Linux auf und soll mit traditionellen Silos brechen: Rechenleistung, Speichersysteme sowie Anwendungen werden gemeinsam mit dem Netzwerk betrachtet. Verteilung, Monitoring und dynamisch angepasste Rekonfigurationen von Anwendungen könnten damit nun abhängig von der Auslastung und als integrierter Bestandteil des Netzwerkes stattfinden, heißt es.

Zur "EOS+ Plattform" gehören laut Anbieter folgende Komponenten:

  • EOS SDK – ein Entwicklungs-Framework, das einen direkten (nativen) Zugriff auf alle Ebenen von EOS bereitstellt. Dadurch werd die kundenspezifische Entwicklung und Integration mit Forwarding- und Routing-Stacks möglich, um weitergehende Funktionen wie MPLS zu nutzen.
  • vEOS – eine virtuelle Instanz von EOS, die die gleichen Steuerungs- und Managementpfade aufweist wie die physischen Switche.
  • EOS Applications – vorbereitete Bereitstellung und Monitoring von Applikationen von Technologiepartnern und DevOps-Systemen wie Puppet und Splunk.
  • EOS Consulting Services – Professional Services zur Entwicklung von kundenspezifischen Lösungen zur Netzwerk-Automatisierung.

Alle "EOS+"-Dienste sind ab sofort verfügbar; das EOS-Basisimage enthält vEOS und das EOS SDK. Die Preise für die EOS Consulting Services werden projektspezifisch berechnet.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 43128580 / Produkte & Lösungen)