Mobile-Menu

BIG-IP-Lösung von F5 hilft, Datenzentren in die Cloud auszubauen Applikationskontrolle für Amazon Web Services

Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Die BIG-IP Virtual Editions von F5 Networks sollen Traffic Management, globales Server-Load-Balancing, eine Applikationsfirewall und Webapplikationsbeschleunigung für die Erweiterung von Rechenzentren und Anwendungen durch Amazon Web Services (AWS) bieten.

Anbieter zum Thema

F5 Networks bietet ab Ende 2012 seine BIG-IP Virtual Editions für Amazon Web Services an.
F5 Networks bietet ab Ende 2012 seine BIG-IP Virtual Editions für Amazon Web Services an.
(Bild: F5 Networks)

Für Kunden, die nach einer Erweiterung in der Cloud suchen, möchte F5 Networks ab Ende 2012 die BIG-IP Virtual Editions zur Verfügung stellen. Die Verfügbarkeit von Amazon Web Services (AWS) basiert auf F5s Support für virtualisierte und Cloud-Umgebungen basierend auf vSphere, Hyper-V, Xen und KVM. AWS-Kunden können Produkte zur Verbesserung der Verfügbarkeit und zur Optimierung sowie Security-Services von F5 nutzen, um die Cloud- und Hybrid-Modelle zu unterstützen.

IT-Administratoren haben F5 zufolge die Möglichkeit, Produktions- und Versuchsversionen der BIG-IP Virtual Editions für AWS reibungslos von der Test- und Entwicklungsphase in die Produktion zu transferieren, um essenzielle Business-Anwendungen zu unterstützen. Kunden sollen die bestehenden BIG-IP-Konfigurationen und Richtlinien auch für AWS nutzen können.

Jetzt Newsletter abonnieren

Täglich die wichtigsten Infos zu Netzwerktechnik, IP-Kommunikation und UCC

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:37069270)