Netzwerk-Appliances für Datendurchsätze von 40 bis 150 GBit/s

Application Delivery Controller für 100-Gigabit-Ethernet

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Der Application Delivery Controller Thunder 6630 bietet vier Ports für 100-Gigabit-Ethernet.
Der Application Delivery Controller Thunder 6630 bietet vier Ports für 100-Gigabit-Ethernet. (Bild: A10 Networks)

Um dem steigenden Bedarf an Performance zu begegnen, erweitert A10 Networks die Produktlinie Thunder um Appliances mit flexiblen 10/40/100GbE-Interface-Optionen. Der Datendurchsatz umfasst nach Angaben des Herstellers eine Spanne von 40 bis 150 GBit/s.

Die neuen Thunder-Appliances arbeiten mit dem A10-eigenen Betriebssystem ACOS (Advanced Core Operating System) und nutzen die gleichen Hardwaredesigns wie andere Appliances auf ACOS-Basis. A10 zufolge senke dies den Stromverbrauch und den Bedarf an Kühlung und Stellfläche.

Die Ausstattung der ab sofort verfügbaren Modelle Thunder 4430 und 4430S (S-Modelle verfügen über Hardware-SSL-Beschleunigung) umfasst eine 6-Core-Xeon-CPU, 16 10GbE- und vier 40GbE-Ports. Der Durchsatz liegt nach A10-Angaben bei 38 GBit/s, die Anzahl der L4-Verbindungen pro Sekunde bei 2,7 Mio.

Die ebenfalls ab sofort verfügbaren Modelle Thunder 5430-11 und 5430S-11 bieten 10-Core-Xeon-CPUs, 16 10GbE- und vier 40GbE-Ports. Die Geräte leisten A10 zufolge einen Durchsatz von 79 GBit/s und 3,7 Mio. L4-Verbindungen pro Sekunde.

Die Serien Thunder 5630 und 6630 sollen im 2. Quartal 2014 auf den Markt kommen. Die Modelle 5630 und 5630S sollen dann über 16-Core-Xeon-CPUs, vier 1GbE-, 24 10GbE-, vier 40GbE-Ports verfügen und einen Durchsatz von 79 GBit/s sowie sechs Mio. L4-Verbindungen pro Sekunde leisten können.

Die Modelle Thunder 6630 und 6630S werden mit 24-Core-Xeon-CPUs, zwölf 10GbE- und vier 100GbE-Ports ausgestattet sein. Ihr Durchsatz wird nach A10-Angaben bei 150 GBit/s, die Anzahl der L4-Verbindungen pro Sekunde bei 7,1 Mio. liegen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42659938 / Performance-Management)