Suchen

Alles im Fluss: Im Netzwerk und beim Bier Allied Telesis sorgt beim Bierbrauer für höheren Daten-Durchsatz

| Redakteur: M.A. Sylvia Lösel

Veraltete Infrastrukturen, auslaufender Support – vor diesen Problemen stand die traditionsreiche Spaten-Franziskaner-Löwenbräu-Gruppe. Ein neues Netzwerk musste her: Allied Telesis sorgte für moderne Datenleitungen, damit nicht nur der Gerstensaft weiter fließen kann.

Firma zum Thema

Die Spaten-Franziskaner-Löwenbräu-Gruppe bekam eine neue Netz-Infrastruktur.
Die Spaten-Franziskaner-Löwenbräu-Gruppe bekam eine neue Netz-Infrastruktur.

Mit einem jährlichen Bierausstoß von rund 2,4 Millionen Hektolitern und rund 500 Mitarbeitern ist die Münchener Spaten-Franziskaner-Löwenbräu-Gruppe eine der größten Brauereien in Bayern. Mit den Marken Franziskaner Weißbier, Löwenbräu und Spaten ist sie für über 600 Jahre Brautradition bekannt.

Um einen reibungslosen Ablauf des Produktionsprozesses beim Bierbrauen zu gewährleisten, ist ein Netzwerk mit höchster Ausfallsicherheit erforderlich. Die Herstellung des Gerstensaftes aus München erfolgt rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr. Ein Ausfall im Netzwerk würde den gesamten Produktionsablauf empfindlich stören und außerdem hohe Kosten nach sich ziehen.

Von ROI und TCO

Ein wesentlicher Grund, Netzwerk-Komponenten von Allied Telesis einzusetzen, waren zu erwartende niedrigere Betriebskosten bei einem vergleichsweise geringen Investitionsvolumen. Ein weiterer Grund war die Unterstützung des Service-Personals bei der Konfiguration und der Umsetzung.

Die veralteten Geräte mussten ausgetauscht werden, um den modernen Herstellungsprozessen gerecht zu werden. So wurde die Netzwerkinfrastruktur vollständig an moderne Technologie angepasst (Gigabit Ethernet, höchste Verfügbarkeit, Power over Ethernet) und gleichzeitig robust und ausfallsicher ausgelegt.

Die Netzwerkkomponenten sind im täglichen Produktionsbetrieb anspruchsvollen Bedingungen wie zum Beispiel hoher Temperatur (Sudhaus) und Feuchtigkeit (Reinigung und Abfüllung) ausgesetzt. Zudem musste der Austausch und die Installation der neuen Komponenten im laufenden Betrieb in der Industrieumgebung ohne Unterbrechung oder gar Stillstand der Produktion erfolgen.

Eine weitere Herausforderung bestand in den unterschiedlichen Anforderungen, die an das Netzwerk gestellt werden: Zum einen die Bereitstellung eines Datennetzes für die Anwendungen in einer Büroumgebung und zum anderen ein industrielles Ethernet-Netz für die Maschinensteuerungen in der Produktion.

Diese Anforderungen setzten die Installation solider und ausgereifter Hardware voraus. Die neuen Geräte sollten von einem Komplettanbieter geliefert und die Modernisierung zudem mit einem vernünftigen wirtschaftlichen Kostenaufwand realisiert werden. Deshalb fiel die Wahl auf Produkte und Lösungen von Allied Telesis.

Der Hersteller bot ein Komplettsortiment für die Realisierung der Netzwerkinfrastruktur, die skalierbar aufgebaut ist und gemeinsam mit zukünftigen Anforderungen der Brauerei an ein Daten- und Produktionsnetzwerk wachsen kann.

Lesen Sie auf der nächsten Seite mehr über die neue Infrastruktur

(ID:32465010)