Suchen

Synchronisierung von Inhalten auch jenseits der Firewall Alfresco präsentiert Sync-Plattform für Enterprise Content

| Redakteur: Elke Witmer-Goßner

Alfresco bringt die nach eigenen Angaben weltweit erste Sync-Technologie für Unternehmensinhalte auf den Markt, die auch jenseits der Unternehmensgrenzen ein produktives und sicheres Arbeiten ermöglichen soll.

Auf Basis der eigenen ECM-Plattform und propagiert als Next-Generation-ECM ermöglicht Alfresco Enterprise Sync die nahtlose Synchronisation von Inhalten über die Firmenfirewall hinweg.
Auf Basis der eigenen ECM-Plattform und propagiert als Next-Generation-ECM ermöglicht Alfresco Enterprise Sync die nahtlose Synchronisation von Inhalten über die Firmenfirewall hinweg.

In der neuen Plattform vereint Alfresco die Vorteile der Cloud mit den Möglichkeiten des Enterprise Content Managements (ECM) und will somit dem Versions-Chaos auf unterschiedlichsten Content-Sharing-Plattformen ein Ende bereiten. Der Aufbau von Extranets werde beschleunigt und sowohl die Zusammenarbeit mit Kunden als auch der mobile Zugriff auf wichtige Informationen vereinfacht.

Die zunehmende Mobilität in Unternehmen, indem Mitarbeiter immer häufiger mit mobilen Endgeräten auf immer mehr Arten von Content zugreifen, bringt es unweigerlich mit sich, dass sich unterschiedliche Versionen von Unternehmensinhalten an verschiedenen Speicherorten finden. Damit ist das Chaos innerhalb des ECM programmiert.

Bildergalerie

Bisher war es nur möglich von extern auf interne Systeme zuzugreifen oder in sich abgekapselte Cloud-Services zu nutzen, um eine Zusammenarbeit jenseits der Firewall zu ermöglichen. In vielen Fällen arbeiten Unternehmen mit Cloud-Technologien, die für Privatnutzer konzipiert sind – mit erheblichem Risiko für die Firmen.

Kein Kopfzerbrechen mehr

Mit der neuen Sync-Lösung will Alfresco dem Wildwuchs ein Ende setzen. Basierend auf der Alfresco Content-Plattform können Mitarbeiter Inhalte nach Bedarf mit Kollegen im Büro sowie Geschäftspartnern außerhalb des Unternehmens unabhängig vom Endgerät austauschen. Ob ein Dokument zuletzt im Büro oder in der Cloud aktualisiert wurde, wird unwichtig. Mit Alfresco Enterprise Sync lassen sich alle Dateien über mehrere Standorte hinweg stets auf dem gleichen Stand halten.

Der ECM-Spezialist hat nach eigener Aussage die derzeit einzige Lösung, die Menschen, Inhalte, Systeme und Prozesse auf beiden Seiten der Firewall gut abgesichert verbindet. Damit sei ein sicheres Extranet für B2B-Collaboration in der Cloud verfügbar. Gleichzeitig könnten IT-Abteilungen Mitarbeitern auch für vertrauliche Inhalte, die nicht in die Cloud gestellt werden dürfen, intern ein reibungsloses Arbeiten ermöglichen.

Alfresco One bündelt Funktionen

Um die Leistungsfähigkeit einer ECM-Lösung mit der Agilität der Cloud zu vereinen, wurden mehrere Angebote unter dem Namen Alfresco One zu einem Bundle zusammengefasst. Die Alfresco One Enterprise-Subskription besteht aus folgenden Modulen:

  • Alfresco Enterprise ist eine umfassende und skalierbare ECM-Plattform, die sich besonders für Inhalte eignet, die im Unternehmen verbleiben müssen. Sie lässt sich in alle bestehenden Systeme integrieren, vom einfachen Dokumenten-Management-System bis hin zum strengen Records Management.
  • Das Alfresco Enterprise Cloud-Netzwerk ist ein sicherer, durch das Unternehmen steuerbarer, Cloud-Service nach dem Software-as-a-Service-Modell (SaaS). Er bietet die Möglichkeit, externe Kollegen zu einer Cloud-Website einzuladen und gemeinsam an Dokumenten zu arbeiten. Dabei stehen die bewährten Features von Alfresco Share zur Verfügung, darunter auch die Möglichkeit, Zugriffsrechte zu verwalten.
  • Mit der jetzt neu vorgestellten Technologie Alfresco Enterprise Sync können Mitarbeiter Dokumente und Ordner in Alfresco Enterprise auswählen, um sie mit der Cloud zu synchronisieren.
  • Die Funktion Alfresco Desktop-Sync (Beta) bietet die Möglichkeit, Dateien auf dem Desktop, in der Cloud oder in der Alfresco On-Premise-Lösung nahtlos zu synchronisieren. Sie soll im November allgemein und uneingeschränkt verfügbar sein.
  • Alfresco Mobile umfasst native iOS Apps, mit denen Mitarbeiter mit entsprechenden Geräten sicher auf Content zugreifen können. Die Benutzer können wählen, ob sie mit einem Web-Browser, Tablet-PC oder Smartphone arbeiten wollen, während die IT-Abteilung weiterhin die Kontrolle über die Inhalte behält.
  • Inhalte werden beim Zugriff über Tablet-PCs oder Smartphones in der Cloud verschlüsselt. Das verringert das Risiko des Datenverlusts, falls ein Gerät einmal verloren geht oder gestohlen wird.

Alfresco stellt die neue Sync-Lösung auch auf der DMS EXPO vom 23. bis 25. Oktober 2012 in Stuttgart vor (Halle 5, Stand 5C35).

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 35639600)