Suchen

Effizienteres Routing für Videostreams und Web-Anwendungen Akamai liefert CDN für IP-Netz von AT&T

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Per Content Delivery Network (CDN) von Akamai Technologies will AT&T Inhalte über das eigene IP-Netz künftig effizienter als bisher ausliefern. Binnen zwölf Monaten soll das Netz weltweit aufgerüstet sein.

Firma zum Thema

Akamai und AT&T wollen die Lösung zunächst in Nordamerika einführen und in der Folge weltweit anbieten.
Akamai und AT&T wollen die Lösung zunächst in Nordamerika einführen und in der Folge weltweit anbieten.
(Bild: AT&T)

CDN-Experte Akamai Technologies (Akamai) und Telekommunikationsdienstleister AT&T haben eine strategische Kooperation vereinbart. Demnach sollen am Rand (Edge) des IP-Netzes von AT&T CDN Server implementiert werden, die für eine bessere Nutzererfahrung beim Endanwender sorgen. Zunächst wollen die Partner die gemeinsame Lösung 2013 in Nordamerika ausrollen; der Rest der Welt soll binnen zwölf Monaten folgen.

Die unter der Marke AT&T vermarktete Infrastruktur soll digitale Inhalte effizienter als bislang routen. Profitieren sollen davon insbesondere Videostreams und Web-Anwendungen.

Zudem wollen Akamai und AT&T ihre Aktivitäten bündeln. Technischer Support, Kundenbetreuung, Vermarktung sowie Businessdienste sollen künftig gemeinsam angeboten werden.

Andy Geisse, CEO von AT&T Business Solutions, glaubt mit der Kooperation für explosiv wachsende Datenmengen im Netz gewappnet zu sein: "Indem wir Akamais Technologie in AT&Ts IP-Netz einbinden bieten wir unseren Kunden jetzt Zugriff auf eine Suite von Lösungen, die über deren Bedürfnisse hinausgehen."

(ID:37209490)