Suchen

Cloud-Management für APs und Switches von Aerohive Aerohive dehnt Cloud-Networking-Plattform aus

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Aerohive Connect, die Cloud-Networking-Lösung für Enterprise-Konnektivität und zentralisiertes Management von Aerohive Networks, ist ab sofort für alle Access Points und Switches des Herstellers verfügbar. Hiermit gehen auch Support-, Renewal- und Upgrade-Features einher.

Firma zum Thema

Sämtliche Aerohive-Access-Points (hier AP550) und -Switches (hier SR2208P) können jetzt mit Aerohive Connect verwaltet werden.
Sämtliche Aerohive-Access-Points (hier AP550) und -Switches (hier SR2208P) können jetzt mit Aerohive Connect verwaltet werden.
(Bild: Aerohive)

Mit Aerohive Connect richtet sich Aerohive Networks an kleine und mittlere Firmen sowie an Unternehmen, deren IT-Ressourcen vor Ort begrenzt sind. Die Plattform basiere auf einer vereinfachten Version von HiveManager NG, der Aerohive-Cloud-Networking-Applikation für die Verwaltung von Hochleistungskonnektivität für Tausende von Geräten. Zusätzlich biete Aerohive Connect eine vereinfachte Konfiguration, eine Fehleranalyse, eine einheitliche Überwachung für Access Points und Switches sowie eine schnellere Inbetriebnahme.

Die Preise für die Access Points reichen Aerohive zufolge von ca. 200 Euro für den AP122 (2x2 802.11ac) bis ca. 1000 Euro für den AP550 (4x4 802.11ac Wave 2), für die PoE-Access-Switches von ca. 575 Euro für den SR2208P (8 Ports) bis ca. 1050 Euro für den SR2224P (24 Ports). Alle Aerohive-Connect-APs und -Switches beinhalten, so der Hersteller, eine HiveManager-Verbindung für Cloud-Netzwerkmanagement, technischen Support der HiveCare Community und weiterführende Softwareupdates.

(ID:44712550)