Suchen

Data Center Interconnect (DCI) für Hyperscale-Rechenzentren ADVA überträgt 600 Gbit/s pro Wellenlänge

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

ADVA Optical Networking (ADVA) hat ein TeraFlex-Terminal für die Plattform FSP 3000 CloudConnect vorgestellt. Damit überträgt die für DCI-Anwendungen vorgesehene Lösung 600 Gbit/s pro Wellenlänge und bietet eine Duplexkapazität von 3,6 Tbit/s je Rack.

Firma zum Thema

ADVA offeriert die „FSP 3000 CloudConnect-Plattform“ als offenes und modulares Produkt.
ADVA offeriert die „FSP 3000 CloudConnect-Plattform“ als offenes und modulares Produkt.
(Bild: ADVA/YouTube)

Mit dem jetzt vorgestellten High-Speed-Terminal will ADVA nach eigenem Bekunden 50 Prozent mehr Dichte anbieten als jede vergleichbare Technologie. Neben höheren Transferraten bewirbt der Anbieter dabei auch einen offenen DCI-Ansatz mit hoher Energieeffizienz.

Das TeraFlex-Terminal wurde insbesondere auf die Anforderungen von Hypercale-Rechenzentren zugeschnitten. Pro Wellenlänge kann das System 600 Gibt/s übertragen – das entspricht einer Duplexkapazität von 3,6 Tbit/s je Höheneinheit.

ADVA beschreibt die „FSP 3000 CloudConnect-Plattform“ als offenes und modulares Produkt, das als Komplettlösung oder verteiltes Open Line System (OLS) verfügbar ist. Weil Terminal-Funktion und Leitungssystem voneinander getrennt sind, sollen Kunden jede Netzwerkschicht separat und gemäß spezifischer Innovationszyklen aufbauen. Dank offener APIs und Managementschnittstellen unterstütze die Lösung dabei alle gängigen DCI-Architekturen.

(ID:44587572)