SDN-Steuerung in virtualisieren Multi-Layer Transportnetzen

ADVA rüstet Netzbetreiber gegen OTT

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Andreas Donner

Die Lösung soll reibungslos mit kommerziellen und Open-Source Multi-Domain Controllern zusammenarbeiten.
Die Lösung soll reibungslos mit kommerziellen und Open-Source Multi-Domain Controllern zusammenarbeiten. (Bild: ADVA)

Mit dem jetzt von ADVA vorgestellten Ensemble Controller sollen Netzbetreiber Cloud und Verbindungsnetz einheitlich steuern sowie automatisieren – und sich so auch gegen OTT-Anbieter behaupten.

ADVA Optical Networks (ADVA) hat den Ensemble Controller vorgestellt. Das Angebot vereint ADVA FSP Network Hypervisor SDN Controller sowie FSP Network Management. Mit der Software wolle man die Einführung von Software-Defined Networking (SDN) im Transportnetz beschleunigen.

Netzbetreiber sollen ihre Infrastrukturen auf einen automatisierten Betrieb umstellen. Eine einheitliche Steuerung von Cloud und Verbindungsnetz beseitige laut Hersteller auch die Barrieren bei der Entwicklung neuer Dienste. Betreiber könnten so innovativer sowie agiler handeln und sich im Wettbewerb mit OTT-Anbietern behaupten. Dank seiner hohen Ausfallsicherheit und Skalierbarkeit erfülle der Ensemble Controller zudem die Dynamik- und Flexibilitätsanforderungen der schnell wachsenden IoT- (Internet of Things) und 5G-Netze.

Der Anbieter bewirbt den Ensemble Controller als hoch-skalierbare, offene Lösung zur Steuerung sämtlicher ADVA-Produkte – inklusive virtualisierter Netzwerkfunktionen und disaggregierter Netze. Die offene und flexible Architektur könne um technologie- und servicespezifische Anwendungen erweitert werden; zu diesen zählen: Ensemble ConnectGuard Director für Sicherheitsmanagement, Ensemble Fiber Plant Manager für schnelle Fehlerlokalisierung sowie Ensemble Sync Director zur Überwachung der präzisen Netzsynchronisation.

Die SDN-Schnittstellen des Ensemble Controller sollen zudem reibungslos mit kommerziellen und Open-Source Multi-Domain Controllern zusammenarbeiten. Konkret verweist ADVA dabei auf NorthStar Controller von Juniper Networks, der Nokia Network Services Platform sowie Lösungen von NEC/NetCracker, Sedona Systems, ONOS und OpenDaylight.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de/ (ID: 45658032 / Routing & Switching)