Suchen

Sparte, Suite und Signal ADVA bündelt NFV-Expertise in Ensemble

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

ADVA Optical Networking (ADVA) überführt die mit Overture Networks zugekaufte NFV-Expertise in die strategische Sparte Ensemble. Die Bezeichnung steht zugleich für eine entsprechende Produktsuite.

Firma zum Thema

Mit der Ensemble-Produktsuite offeriert ADVA erprobte Hard- und Software für umfassende Netz-Virtualisierung.
Mit der Ensemble-Produktsuite offeriert ADVA erprobte Hard- und Software für umfassende Netz-Virtualisierung.
(Bild: ADVA/Slideshare)

Schon zur Übernahme von Overture Networks kündigte ADVA eine vollständige NFV-Architektur an. Diese wird künftig unter der Marke Ensemble angeboten werden. Die Bezeichnung steht zugleich für eine neu gegründete Geschäftseinheit.

ADVA-CEO Brian Protiva will Ensemble nicht nur als „neue Sparte oder eine kombinierte Produktsuite“ verstanden wissen. Vielmehr sende der Hersteller ein Signal, dass er außergewöhnliche NFV-Lösungen entwickle – ADVA selbst sieht sich nach der Overture-Übernahme auf dem besten Weg zum führenden NFV-Anbieter. Nichtsdestotrotz kombiniert die Ensemble-Produktsuite laut ADVA bewährte sowie erprobte Hardware und Software für umfassende Netz-Virtualisierung.

Geführt wird das Ensemble-Team von James Buchanan als Geschäftsführer, Overture-Mitgründer Prayson Pate als CTO sowie Chris Swan als Leiter Business Development. Mit ihrer gemeinsamen Erfahrung sollen die drei richtungsweisende Impulse bei der Einführung von NFV geben.

(ID:43890935)