Mobile-Menu

Einsatz bei Temperaturen von -40 °C bis 55 °C möglich Access Point für den Außeneinsatz

Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Der Xirrus XR-520H wurde für den Einsatz in Außenbereichen, etwa in Hochschulen, Stadien und Einkaufszentren, entwickelt. Verschiedene Antennenkonfigurationen sollen die Reichweite des WLANs optimieren.

Firmen zum Thema

Der Access Point Xirrus XR-520H soll in unterschiedlichsten Outdoor-Umgebungen für eine verlässliche WLAN-Reichweite sorgen.
Der Access Point Xirrus XR-520H soll in unterschiedlichsten Outdoor-Umgebungen für eine verlässliche WLAN-Reichweite sorgen.
(Bild: Xirrus)

Der XR-520H zeichnet sich laut Hersteller Xirrus durch eine unkomplizierte Antennenverkabelung sowie Befestigungsmöglichkeiten für verschiedene Anforderungen im Freien aus. Der Access Point mit programmierbaren Funkzellen für das 2,4- und das 5-GHz-Band ist für den Einsatz in einem Temperaturbereich von -40 °C bis 55 °C ausgelegt. Für eine optimale Reichweite wird der XR-520H in verschiedenen Antennenkonfigurationen angeboten, u.a. mit Richtantennen von 30, 60 und 90 Grad sowie mit omnidirektionalen Antennen.

Der Access Point unterstützt PoE, die Verwaltung kann über das Xirrus Management System (XMS) vor Ort oder über eine cloudbasierende Version der Software erfolgen. Mit Xirrus Mobilize steht ein kostenloses Werkzeug für die automatische Bereitstellung zur Verfügung.

Xirrus Application Control kann laut Hersteller für eine optimierte, definierte Anwendungsleistung durch Deep Packet Inspection (DPI) für mehr als 1.000 Anwendungen sorgen und Anwendungen auch bei hohem Verkehrsaufkommen über das WLAN zuverlässig erkennen und unterstützen. In Kombination mit Xirrus Access Manager sollen IT-Administratoren damit Benutzerzugänge mit gesichertem Zugriff einrichten können.

(ID:40354030)