Suchen

tde optimiert LC HD UniBoot Steckverbinder Abnehmbare Ent- und Verriegelungshilfe

| Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Mit weiterentwickelten LC-Patchkabeln verspricht tde eine optimierte Packungsdichte sowie ein sauberes und einfaches Handling. Die Steckverbinder sind mit einer abnehmbaren Ent- und Verriegelungshilfe bestückt und unterstützen einen werkzeuglosen Polaritätswechsel.

Firmen zum Thema

Die Lösung soll auch versehentliche Eingriffe ins Netzwerk verhindern.
Die Lösung soll auch versehentliche Eingriffe ins Netzwerk verhindern.
(Bild: tde)

Die trans data elektronik GmbH (tde) hat ihre Patchkabel mit Lucent Connector (LC) optimiert. Damit liefert der Anbieter nach eigenem Bekunden die branchenweit ersten Steckverbinder mit einer abnehmbaren Ent- und Verriegelungshilfe (Push/Pull). Das System sorge so einerseits für ein übersichtlicheres Leitungsbild auf Patchfeldebene. Andererseits könnten die (ausgehängten) Verriegelungshilfen auch unberechtigte oder versehentliche Eingriffe ins Netzwerk verhindern.

Netzwerktechniker sollen die Polarität der Stecker überdies rasch, vor Ort und ohne Werkzeug ändern können. Möglich werde dies durch „eine Art Zahnradgetriebe“, das tde in die Stecker integriert hat.

tde-Geschäftsführer André Engel kommentiert: „Durch das äußerst kompakte Design und das einfache Handling der LC-Patchkabel finden in unseren modularen Plug-und-Play-fähigen Verkabelungssystemen – etwa dem tML 24 – bis zu 96 LC Duplex Steckverbinder (entspricht 192 Fasern) auf einer Höheneinheit Platz. Das ist am Markt einzigartig.“

Die LC HD Uniboot Patchkabel sind mit Rundkabeldurchmessern von zwei und drei Millimeter zu haben. Für Multimode werden die Faserklassen OM4 und OM5 angeboten; Monomode-Kabel (Singlemode) gibt es mit PC- und APC-Schliff (PC = Physical Contact, APC = Angled Physical Contact).

(ID:45287822)