Suchen

Aktion zum Vertriebsstart von Blustar for Conference Room Aastra schnürt UCC-Business-Pakete

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Aastra unterstützt die Vermarktung seiner Videoraumlösung Blustar for Conference Room mit dem Angebot zweier Business-Pakete, die je nach Anforderungen der Endanwender aus unterschiedlichen Komponenten der UCC-Produktfamilie Blustar Ecosystem bestehen.

Firma zum Thema

Eines der Business-Pakete von Aastra enthält eine Videoraumlösung, ein Desktop-Mediaphone und Softwareversionen für PC und/oder iPad aus dem Blustar Ecosystem.
Eines der Business-Pakete von Aastra enthält eine Videoraumlösung, ein Desktop-Mediaphone und Softwareversionen für PC und/oder iPad aus dem Blustar Ecosystem.
(Bild: Aastra)

Innerhalb des Blustar Ecosystems gibt es neben der Videoraumlösung Blustar for Conference Room das Desktop-Mediaphone Blustar 8000i sowie Softwareversionen für den PC (Blustar for PC), für das iPad (Blustar for iPad) und das iPhone (Blustar for iPhone).

Das erste Business-Paket besteht aus drei Blustar 8000i, zwei Blustar for PC oder wahlweise Blustar for iPad. Alle notwendigen Anlagenlizenzen sind in dem Paket enthalten. Das zweite Business-Paket besteht aus zwei Blustar for Conference Room, einem Blustar 8000i und zwei Blustar for PC bzw. Blustar for iPad. Auch bei diesem Paket sind alle notwendigen Anlagenlizenzen dabei.

Das Blustar Ecosystem funktioniert laut Hersteller ohne zusätzliche Serverkomponente an den Aastra-Kommunikationsplattformen bzw. -Telefonanlagen. Ein Sternverteiler, eine sogenannte Multipoint Control Unit (MCU), werde nicht benötigt. Dadurch würde Videokommunikation ein Vielfaches günstiger und auch für Mittelständler interessant. Ein weiterer Pluspunkt des Ecosystems ist laut Aastra die Bedienung: Per Klick würden sich von überall aus und mit dem Gerät nach Wahl Gespräche und Konferenzen aufbauen lassen. Nutzer müssten weder einen Konferenzraum buchen, noch sich einwählen.

(ID:42242133)