Kleine, leichte Outdoor-APs von Ruckus Wireless

802.11ac-APs für innen und außen

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Der Outdoor-802.11ac-AP Ruckus Zoneflex T300e misst 15 x 18 x 8,6 Zentimeter und wiegt 900 Gramm.
Der Outdoor-802.11ac-AP Ruckus Zoneflex T300e misst 15 x 18 x 8,6 Zentimeter und wiegt 900 Gramm. (Bild: Ruckus Wireless)

Ruckus Wireless hat die Dualband-Modelle Zoneflex R500 und Zoneflex R600 für den Innenbereich, den omnidirektionalen Zoneflex T300e mit Unterstützung für externe 5-GHz-Antennen sowie den sektoralen Zoneflex T301s mit adaptiver 120-Grad-Beamflex-Antenne für den Außeneinsatz konzipiert.

Die neuen Smart-802.11ac-Zoneflex-Access-Points (APs) arbeiten mit den patentierten Ruckus-Technologien Beamflex+ und Channelfly. Beamflex+ soll für optimale Leistung und Interferenzvermeidung in anspruchsvollen HF-Umgebungen, die dynamische Channel-Management-Technologie Channelfly auf der Basis einer Echtzeit-Kapazitätsanalyse aller HF-Kanäle für die kapazitätsgesteuerte Kanalwahl sorgen. Die Outdoor-Zoneflex-APs T300e und T301s zählen laut Hersteller zu den kleinsten und leichtesten Geräten ihrer Art.

Der Dualband-2x2:2-802.11ac-Zugangspunkt (2,4/5 GHz) Zoneflex R500 ist Ruckus Wireless zufolge auf hochwertige Drahtlosverbindungen in Wireless-Netzwerken mittlerer Dichte, beispielsweise in mittelständischen Unternehmen, Hotels und Lagerhallen, ausgelegt. Der Dualband-3x3:3-MIMO-802.11ac-AP (2,4/5 GHz) Zoneflex R600 sei mit drei räumlichen Streams noch leistungsfähiger und für Umgebungen mit mittlerer und hoher Kundendichte wie etwa Unternehmen, Niederlassungen und Einzelhandel sowie für den Einsatz in Schulen, Hochschulen und Campus-Netzwerken geeignet.

Die Outdoor-802.11ac-APs T300e und T301s wiegen nach Herstellerangaben einschließlich der integrierten Beamflex-Antennen 900 Gramm bzw. ein Kilogramm. Mit den Abmessungen (jeweils einschließlich der internen Antennen) von 15 x 18 x 8,6 Zentimetern (T300e) bzw. 19,5 x 23,9 x 11 Zentimetern des (T301s) zählen beide Geräte, so Ruckus Wireless, zu den kleinsten Outdoor-802.11ac-APs auf dem Markt.

Die vier APs sind laut Hersteller unter 802.3af-PoE uneingeschränkt betriebsfähig und unterstützen bis zu 500 Clients. Die Geräte könnten auch als Stand-alone-AP betrieben oder von einem Ruckus Zonedirector-Controller, einem Ruckus Smartcell Gateway (SCG) 200 oder, wenn maximale Skalierbarkeit gefordert sei, einem virtuellen Smartcell Gateway (vSCG) zentral verwaltet werden. Die Geräte sollen ab dem 4. Quartal 2014 im Stand-alone-Betrieb und unter Ruckus-Zonedirector-Steuerung weltweit verfügbar sein. Die Unterstützung im Ruckus Smartcell Gateway (SCG) 200 und im virtuellen Ruckus Smartcell Gateway (vSCG) soll ebenfalls weltweit im 4. Quartal beginnen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42992113 / Equipment)