Open Source für Software-Defined Networking (SDN) gesucht 50.000 US-Dollar für OpenFlow-Treiber

Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Per Preisgeld sucht die Open Networking Foundation (ONF) nach einem Open-Source-Treiber für das SDN-Protokoll OpenFlow. Der Code soll auf Controllern oder Switches laufen und möglichst leicht zu portieren sein.

Firmen zum Thema

Der gesuchte Treiber muss OpenFlow 1.3 unterstützen und soll auf verschiedenen Prozessorplattformen laufen.
Der gesuchte Treiber muss OpenFlow 1.3 unterstützen und soll auf verschiedenen Prozessorplattformen laufen.
(Bild: ONF)

Ein Open-Source-Treiber könnte die Entwicklung neuer Produkte voranreiben, die der aktuellen OpenFlow-Spezifikation entsprechen – glaubt die ONF und lobt einen Preis für eine solche Software aus. Entwickler können ihre Beiträge für den "OpenFlow Driver"-Wettbewerb noch bis zum 15. August einreichen. Motivieren soll die Aussicht auf ein Preisgeld von 50.000 US-Dollar. Über dessen Vergabe entscheidet eine von der ONF eingesetzte Jury.

Der ONF schwebt nach eigener Darstellung ein Treiber vor, "der von Netzwerkherstellern, Internet-Service-Providern, Carriern sowie im Rahmen von großen Open-Source-Projekten gleichermaßen für den einfachen Übergang zwischen verschiedenen Implementierungen des OpenFlow-Protokolls genutzt werden kann." Die gesuchte Software muss in einem Controller oder Switch laufen, OpenFlow 1.3 unterstützen und abwärtskompatibel zu früheren Protokollversionen sein. Der idealerweise in C/C++ geschriebene Code soll nicht nur auf üblichen Windows- und Linux-Plattformen laufen; neben x86-Prozessoren soll sich der Treiber auch für ARM, MIPS oder PowerPC kompilieren lassen.

Als Bewertungskriterien nennt die ONF:

  • Konformität mit dem OpenFlow-Standard,
  • korrekte Funktion im Testbetrieb,
  • einfache Integration in einen Controller,
  • Umfang der Implementierung,
  • Transparenz des Codes und der Architektur,
  • Speicherbedarf, Performance und Skalierbarkeit,
  • Portabilität, Modularität und Wartungsfreundlichkeit sowie
  • Integration mit mehreren Programmiersprachen.

Details zum Wettbewerb gibt es online bei der ONF, die offiziellen Teilnahmebedingungen als PDF. Der siegreiche Beitrag soll am 30. September 2013 präsentiert und danach unter "Apache 2.0"- und GPL-Lizenzen bereitgestellt werden.

(ID:40076800)