Festnetz aus der Cloud

3 Kriterien für die Wahl des Cloud-Telefonanbieters

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Wer auf die Cloud setzt, kann Toplink zufolge die Flexibilität der Mitarbeiter steigern und die Kosten für Telefonie senken.
Wer auf die Cloud setzt, kann Toplink zufolge die Flexibilität der Mitarbeiter steigern und die Kosten für Telefonie senken. (Bild: © – maxsim – stock.adobe.com)

Für Firmen bedeute ein Festnetzanschluss über die Cloud mehr Flexibilität und weniger Kosten, sagt Full-Service-Provider Toplink. Der Cloud-Telefonsystembetreiber empfiehlt Unternehmen, einen Dienstleister an den Kriterien Bandbreite, Sicherheit und Service zu messen.

Unternehmen, die sich dafür entscheiden, ihren Festnetzanschluss künftig über die Cloud zu beziehen, erwarten dadurch Vorteile, z.B. mehr Flexibilität im Alltag für den Mitarbeiter sowie Kostenersparnisse durch die Telefonate über das Internet. Mit einem „internationalen Festnetzanschluss“, wie ihn etwa Toplink nach eigenen Angaben in 52 Länder der Welt anbietet, könnten auch internationale Niederlassungen an die digitale Unternehmenswelt angebunden werden. Bei allen Vorteilen sollten Unternehmen jedoch bei der Wahl ihres Telefon-Cloudpartners vor allem auf ausreichende Bandbreite vor Ort, gewährleistete Sicherheit bei der Telefonie sowie auf umfassenden Service achten:

  • 1. Genügend Bandbreite: Für optimale Sprachqualität sollte eine Bandbreite von 100 kBit/s im Up- und Download je Telefonat zur Verfügung stehen. Je mehr Telefonate zeitgleich stattfinden, desto größer sollte die Bandbreite skaliert werden können.
  • 2. Sicherheit der Daten: Sicherheit und die Sorge vor Lauschangriffen treibe viele Firmen um. Gespräche seien jedoch genauso sicher, wie über den herkömmlichen ISDN-Anschluss. Wichtig sei nur, darauf zu achten, dass alle Dienste ausschließlich in deutschen Rechenzentren betrieben werden und damit den deutschen Datenschutzbestimmungen unterliegen. Toplink erfülle diese Anforderungen und biete verschlüsselte Anschlüsse für den Betrieb und die Nutzung von Microsoft Skype for Business an.
  • 3. Service: Der gewählte Anbieter sollte in der Lage sein, Lösungen entsprechend des jeweiligen Bedarfs und der Möglichkeiten anzubieten.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44920187 / Dienstleistungen und Service)