Host Europe erweitert Internet-Backbone

20-GBit/s-Doppelring bringt Vorteile für Streaming- und Cloud-Services

01.08.2011 | Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Der Host-Europe-Backbone ist redundant an die drei größten Internetknotenpunkte Europas angebunden.
Der Host-Europe-Backbone ist redundant an die drei größten Internetknotenpunkte Europas angebunden.

Host Europe hat in den letzten Monaten sein Backbone erheblich erweitert. Eigene Netzwerkstandorte an den Internetknotenpunkten London und Amsterdam sollen für schnellen Datentransfer innerhalb Europas und nach Nordamerika sorgen. Von den kürzeren Datenleitungen und der damit geringeren Latenz profitieren die Nutzer professioneller Hosting-Services, etwa die Anbieter von Streaming-, Gaming- und Cloud-Services.

Durch den Ausbau des Backbones hat Host Europe die Kapazität seines Datennetzwerks erweitert. Host Europe verfügt nun über zwei komplette 20-GBit/s-Ringleitungen, welche die Rechenzentren von Host Europe in Köln mit den drei wichtigsten Internetknoten in Europa – Frankfurt (DE-CIX), London (LINX) und Amsterdam (AMSIX) – verbinden. In der Summe bietet das Backbone eine Uplink-Kapazität von über 100 GBit/s.

Bandbreitengarantie bei Ausfall eines Knotens

Host-Europe-Kunden stünden selbst bei einem Leitungsschaden oder beim Komplettausfall eines Internetknotens die vertraglich garantierten Bandbreiten zur Verfügung. Zusätzliche Sicherheit für die Kunden bietet auch die Anbindung an mehrere unterschiedliche Carrier wie Deutsche Telekom AG, TeliaSonera International Carrier, Global Crossing und Netcologne an jedem der drei Internetknoten.

„Mit den Ausbau des Backbones haben wir die Ausfallsicherheit für unsere Kunden weiter erhöht und gleichzeitig die Servicequalität für latenzkritische Dienste durch Verkürzung der Datenleitungen nach Westeuropa und Nordamerika verbessert“, erklärt Patrick Pulvermüller, Geschäftsführer der Host Europe GmbH. „Hiervon profitieren in erheblichem Umfang alle Kunden, die Streaming-, Gaming- und Cloud-Services anbieten.“

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 2052494 / Standards & Netze)