Suchen

Mandantenfähige Cloud-Netzwerke mit höchster Bandbreite 100GbE-Module für Arista 7500E

Autor / Redakteur: Dirk Srocke / Dipl.-Ing. (FH) Andreas Donner

Arista Networks hat zwei 100-GbE-Module mit dem Switch-Betriebssystem EOS angekündigt. Im Arista 7500E erlauben die Baugruppen eine skalierbare, mandantenfähige Netzwerkvirtualisierung über offene und programmierbare Netzwerk-Overlays.

Firmen zum Thema

Die 100GbE-Module sind mit sechs oder zwölf Ports verfügbar.
Die 100GbE-Module sind mit sechs oder zwölf Ports verfügbar.
(Bild: Arista Networks)

Eine optimierte Mobilität für Nutzlasten und virtuelle Maschinen verspricht Arista Networks (Arista) Kunden mit den jetzt vorgestellten 100-GbE-Modulen für die Switches der 7500E-Serie. Im Zusammenspiel mit einer automatisierten Provisionierung sollen die neuen Produkte mehr Flexibilität, Skalierbarkeit und Dichte für anspruchsvolle Cloud-Netzwerke bieten.

Die beiden Module unterstützen 100 GbE – laut Arista gemäß IEEE-Standard – und können an Single-Mode- sowie Multi-Mode-Glasfasern betrieben werden. Die 6-Port-100GbE-Card der 7500E-Serie überbrückt mittels optischen CFP2-Transceivern Entfernungen bis zu 40 Kilometern über eine einzelne Glasfaserleitung.

Mit dem Einsatz des Arista 7500E mit 100GbE im Spine-Layer könne die Netzwerkvirtualisierung mit VXLAN-Unterstützung für modulare Plattformen für große, mandantenfähige Cloud-Netzwerke mit höchster Bandbreite realisiert werden, wirbt der Hersteller. Die von Arista EOS angebotenen DANZ-Features zur Daten-Analyse erlaubten zudem intelligente Verkehrs-Visualisierung für 100GbE-Netzwerks mittels TAP-Aggregation auf der modularen Plattformlösung Arista 7500E.

Kunden können die 6-Port-Karte im zweiten Quartal bestellen; die Preise beginnen bei 4.700 Euro pro 100GbE-Port. Die 12-Port-Karte soll einschließlich der gesamten Palette an QSFP-100-Optiken und -Kabeln im zweiten Halbjahr angeboten werden.

(ID:42616779)