Mehrwert für Anwender und IT-Administratoren

Windows-VPN-Clients mit „Home Zone“ und „Bypass“

| Autor / Redakteur: Bernhard Lück / Andreas Donner

Die VPN-Bypass-Funktion soll es ermöglichen, Daten bestimmter Anwendungen am Tunnel vorbei ins Internet zu schicken.
Die VPN-Bypass-Funktion soll es ermöglichen, Daten bestimmter Anwendungen am Tunnel vorbei ins Internet zu schicken. (Bild: NCP)

Die aktuellen Windows-VPN-Clients von NCP Engineering bieten mit der Funktion „Home Zone“ Anwendern ein spezielles Nutzungsprofil für das Homeoffice und mit „VPN-Bypass“ IT-Administratoren die Möglichkeit, hohes Datenaufkommen auf den Servern zu verhindern.

Die Versionen 10.11 des NCP Secure Enterprise Clients, des NCP Secure Entry Clients und des NCP Secure Clients – Juniper Edition für Windows sollen mit den neuen Funktionen „Home Zone“ und „VPN-Bypass“ für mehr Flexibilität in der Homeoffice-Umgebung sorgen und die firmeninterne IT-Struktur entlasten.

Sobald der User auf den Button „Home Zone“ klickt, so Hersteller NCP, schaltet der Rechner automatisch in diesen Modus um, in dem spezielle, vom Administrator vordefinierte Firewall-Regeln für den Homeoffice-Bereich greifen. Diese könnten dem Anwender etwa die Nutzung seines Druckers oder Scanners im Homeoffice-Netzwerk erlauben. Verlässt der Anwender den Home-Zone-Bereich würden die anderen Firewall-Regeln wieder aktiviert. Dabei könne sich der Rechner die Umgebung bzw. die Netzwerkadresse merken und, sobald sich der Anwender wieder im Home-Zone-Bereich befindet, automatisch in diesen Modus umschalten, ohne dass der Anwender auf den Home-Zone-Button klicken müsse.

Mittels der VPN-Bypass-Funktion könne der IT-Administrator den Client so konfigurieren, dass trotz deaktiviertem Split-Tunneling bestimmte Anwendungen vom VPN ausgenommen und die Daten am Tunnel vorbei ins Internet geschickt werden. Das habe den Vorteil, dass Anwendungen wie z.B. Video-Streaming die Server nicht länger mit Terabytes an Daten überhäufen.

NCP stellt kostenlose 30-Tage-Testversionen zur Verfügung.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44408868 / Remote Access)